Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Über das schwierige Verhältnis von Ökonomie der Konventionen und Neoinstitutionalismus : review essay

On the problematic relationship between economy of conventions and Neoinstitutionalism : review essay
[Rezension]

Grüttner, Michael Siegfried

Rezensiertes Werk: Knoll, Lisa: Über die Rechtfertigung wirtschaftlichen Handelns : CO2-Handel in der kommunalen Energiewirtschaft. Wiesbaden: VS Verl. f. Sozialwiss., 2012. 978-3-531-18221-6
fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-365822

Weitere Angaben:
Abstract "Mit 'Über die Rechtfertigung wirtschaftlichen Handelns' legt Lisa KNOLL eine der umfangreichsten und anspruchsvollsten empirischen Anwendungen der Ökonomie der Konventionen vor, die bisher im deutschsprachigen Raum erschienen ist. Das Buch legt den Fokus auf die praktische Bearbeitung von 'Heterogenität' in Bezug auf unterschiedliche Rationalitäten und deren Realisierung in wirtschaftlichen Organisationen. Konkret rekonstruiert die Autorin die Umsetzung des CO2-Emissionshandels in kommunalen Stadtwerksbetrieben. Seinen besonderen Reiz erhält das Buch durch den Versuch, die empirische Forschungsarbeit als Anlass zu nehmen, eine Verbindung zwischen Neoinstitutionalismus und Ökonomie der Konventionen zu diskutieren und empirisch umzusetzen. Ich stelle in meinem Beitrag das Buch vor, zeige besondere Stärken auf und prüfe, inwiefern die angestrebte Verbindung gelungen ist und vorhandene Stärken hätten ausgebaut werden können. Dabei orientiert sich die Kritik an Überlegungen zur kohärenten Passung von Theorie und Methode (DIAZ-BONE 2010, 2012a)." (Autorenreferat)

"In her book on the justification of economic action, Lisa KNOLL provides one of the most extensive and ambitious empirical applications of the Economy of Conventions so far available in the German language. The book focuses on the practical treatment of 'heterogeneity' regarding different conceptions of rationality and their actualization in economic organizations. The author undertakes to reconstruct the implementation of the CO2 emissions trade in municipal utilities. This empirical study prompted the author to develop and apply a combination of neoinstitutionalism and the economy of conventions. This choice of methods renders the study particularly interesting. This review will first introduce the book and its strengths, before focusing on the author's chosen combination and examining how far it succeeds and in how far the study's present strengths could have been improved, taking into consideration the coherent fitting of theory and method (DIAZ-BONE 2010, 2012a)." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter coordination; heterogeneity
Klassifikation Allgemeine Soziologie, Makrosoziologie, spezielle Theorien und Schulen, Entwicklung und Geschichte der Soziologie; Ökologie und Umwelt; Wirtschaftssoziologie
Freie Schlagwörter Ökonomie der Konventionen; CO2- Emissionshandel; theoretischempirische Kohärenz; economy of conventions; coordination; carbon emission trade; heterogeneity; theoretical empirical coherence
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2013
Seitenangabe 17 S.
Zeitschriftentitel Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 14 (2013) 2
ISSN 1438-5627
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top