Mehr von Hensold, Claus

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Umweltindikatoren in der Raumplanung

Environmental indicators in spatial planning
[Sammelwerksbeitrag]

Hensold, Claus

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-358281

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract Orts- und Regionalentwicklungsprozesse haben großen Einfluss auf die Umwelt. Die Effekte und die Zielerreichung hinsichtlich der Umweltqualität werden jedoch meist nicht anhand von Kenndaten geprüft. Insbesondere Indikatoren zum Stand der Umwelt werden bisher noch zu wenig in Hinblick auf die Zielerreichung von Raumplanungsprozessen eingesetzt. Mit dem Umweltindikatorensystem Bayern besteht ein validiertes Konzept, das von der Raumbeobachtung bis hin zum Controlling breite Anwendungsmöglichkeiten für die Beurteilung von Entwicklungsprozessen auf die Umwelt bietet. Die Anwendung, insbesondere auf regionaler und kommunaler Ebene, sollte intensiviert werden. Für thematische Schwerpunkte, wie beispielsweise die „Reduzierung der Flächeninanspruchnahme“, ist die Ermittlung von Ergänzungsindikatoren (vorhandene und aktivierbare Innenentwicklungspotenziale) auf kommunaler Ebene notwendig. Sie sind oftmals fachliche Voraussetzung dafür, die Umsetzung in Abwägungs- und Genehmigungsverfahren anhand belastbarer Daten zu dokumentieren. Daneben helfen objektive und aktuelle Indikatoren, Mandatsträger und Bürger für den „Flächenverbrauch“ zu sensibilisieren und einen Bewusstseinswandel für die Notwendigkeit eines sparsamen Umgangs mit den Ressourcen Boden und Fläche herbeizuführen. Für eine nachhaltige Entwicklung ist es notwendig, sich vom sektoralen Vorgehen abzuwenden und die verschiedenen Umweltaspekte, zu denen beispielsweise die Energie- und Klimapolitik, die Verkehrspolitik und der Lärmschutz, der Arten- und Biotopschutz sowie der Grund- und Hochwasserschutz gehören, in ein Gesamtkonzept nachhaltiger Entwicklung einzubinden und umzusetzen. Die Umweltindikatoren sind dabei eine wesentliche Entscheidungshilfe.

Local and regional development processes impact greatly on the environment. However, in the majority of cases these impacts and compliance with environmentalquality targets are not verified in terms of specific characteristics. In particular, too little use has been made to date of indicators on environmental quality in respect of the successful achievement of the goals associated with spatial-planning processes. With Bavaria’s environmental indicator system there is now a validated concept available with a broad range of applications – from spatial observation to controlling – for assessing the environmental impact of development processes. More intensive use should be made of this system, particularly at the local and regional levels. For certain topic areas, such as “reducing land consumption”, there is still a need for supplementary indicators to be determined at the local-authority level (existing and exploitable potential for development within built-up areas). In many cases these are the technical prerequisites to gathering the robust data needed to be able to document implementation within procedures to weigh conflicting interests and in consent procedures. Moreover, objective and up-to-date indicators also help to alert both elected representatives and citizens to the problem of “land consumption”, and to bring about a shift in awareness regarding the need for the sparing consumption of land resources. Sustainable development calls for the abandoning of purely sectoral approaches and for the various aspects of the environment (including, for example, energy and climate policy, transport policy and noise protection, flora and fauna and habitat protection, and ground-water and flood protection) to be incorporated and implemented within an overarching strategy for sustainable development. Environmental indicators are a major aid in decision-making processes.
Thesaurusschlagwörter regional planning; local planning; environment; impact; indicator; system of indicators; spatial planning; monitoring; area utilization; sustainable development; environmental policy; Bavaria; Federal Republic of Germany
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Ökologie und Umwelt
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Monitoring und Evaluation von Stadt- und Regionalentwicklung
Herausgeber Jacoby, Christian
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 145-155
Schriftenreihe Arbeitsmaterial, 350
ISSN 0946-7807
ISBN 978-3-88838-350-2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top