Mehr von Klee, Andreas

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Räumliche Konsequenzen des demographischen Wandels - worüber reden wir?

Spatial consequences of the demographic change - what are we talking about?
[Sammelwerksbeitrag]

Klee, Andreas

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-355781

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract Der Aufsatz stellt grundlegende Erkenntnisse und Zusammenhänge zum Thema „Demographischer Wandel“ vor, klärt die zentralen Begriffe und gibt einen Überblick über die generellen räumlichen Auswirkungen des demographischen Wandels sowie über ausgewählte Handlungsfelder. Im Aufsatz werden drei Lesarten des Begriffs „Demographischer Wandel“ aufgezeigt. Es folgt die Empfehlung für die Verwendung des Begriffs im „weiteren Sinn“: Demographischer Wandel als Rückgang, Alterung und Heterogenisierung im Sinne der Internationalisierung der Bevölkerung. Unter Bezugnahme auf die 12. koordinierte Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Bundesamtes werden die demographische Entwicklung in Deutschland skizziert und Aussagen über die künftige Zahl und Struktur der Bevölkerung abgeleitet. Ein wichtiges Anliegen ist die kleinräumige Differenzierung der Bevölkerungsdynamik. Auch künftig wird es voraussichtlich aus ökonomischen Gründen eine Umverteilung der Bevölkerung geben – häufig von ländlichperipheren Regionen in ökonomisch prosperierende. Die Auswirkungen in räumlicher Hinsicht sind vielfältig und betreffen alle Infrastrukturbereiche. Sie sind jedoch nur eingeschränkt von den Kommunen beeinflussbar. Politische und planerische Akteure sind – differenziert nach räumlicher und finanzieller Ausgangssituation – zum Handeln aufgefordert. Dabei zeigt sich, dass noch immer Strategien des Gegensteuerns präferiert werden, da Anpassungsstrategien an die Folgen des demographischen Wandels, insbesondere an den Bevölkerungsrückgang, häufig nicht akzeptiert werden. Ein „Wechsel des Verständnisses“ ist erforderlich: Blicke in die Zukunft dürfen nicht länger an bisherigen Wachstumszielen orientiert sein.

This essay introduces fundamental cognitions and coherences to the subject “demographic change”, explains central terms and gives an overview over the general spatial consequences of the demographic change as well as selected fields of action. In the essay three versions of the term “demographic change” are being demonstrated. The recommendation for the use of the term in a “wider sense” follows; Demographic change as decline, aging and heterogenization in the sense of internationalization of the population. In reference to the 12th coordinated population projection of the Federal Statistical Office, the demographic development in Germany is being sketched and statements regarding the future number and structure of the population derived. An important issue is the differentiation of population dynamics on a small scale. Due to economical reasons, also in the future a shifting of the population is to be expected – in many cases from peripheral-rural regions to economically prosperous ones. The consequences in a spatial context are diverse and apply to all areas of infrastructure. They can, however, only be influenced by the local authorities within limitations. Political and planning activists are – differentiated by spatial and financial initial situation – called for action. Here it shows that strategies of counter-steering are being preferred, as adaptation strategies for the consequences of demographic change, especially the decline of population, are often not accepted. A “change of understanding” is necessary: Views to the future must not be orientated on previous growth targets any longer.
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; population development; demographical structure; spatial planning; out-migration; immigration
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Bevölkerung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Räumliche Konsequenzen des demographischen Wandels : T. 12, Demographischer Wandel und Raumentwicklung in Bayern
Herausgeber Breu, Christian
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 4-21
Schriftenreihe Arbeitsmaterial, 356
ISSN 0946-7807
ISBN 978-3-88838-356-4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top