Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der Einfluss der sozialen Herkunft und des kulturellen Kapitals auf die Häufigkeit entwicklungsfördernder Eltern-Kind-Aktivitäten

Influence of social background and cultural capital on activities between parents and children that are stimulating
[Zeitschriftenartikel]

Biedinger, Nicole; Klein, Oliver

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-354590

Weitere Angaben:
Abstract "Altersgemäße Eltern-Kind-Aktivitäten beeinflussen nachhaltig die Entwicklung von Kindern und deren schulische Karriere. Der vorliegende Beitrag setzt sich zum Ziel, den Einfluss der Bildung der Eltern und deren kulturelles Kapital auf die Eltern-Kind-Aktivitäten zu analysieren. Es wird davon ausgegangen, dass das kulturelle Kapital der Eltern über die häuslichen Eltern-Kind-Aktivitäten weitergegeben wird. Mit den Daten des Projekts 'Erwerb von sprachlichen und kulturellen Kompetenzen von Migrantenkindern in der Vorschulzeit' werden die Einflüsse des sozioökonomischen Hintergrunds auf die Häufigkeit entwicklungsfördernder Eltern-Kind-Aktivitäten untersucht. Es zeigt sich, dass die Häufigkeit, mit der Eltern Aktivitäten mit ihren Kindern unternehmen, von der sozialen Herkunft abhängt. Die multivariaten Analysen zeigen, dass der Einfluss der Bildungsjahre durch die unterschiedliche Ausstattung der Familien mit kulturellem Kapital vermittelt wird. Somit können die Analysen den Mechanismus zur Weitergabe von kulturellem Kapital aufdecken." (Autorenreferat)

"The aim of the contribution is to examine reasons for differences in the frequency of activities between parents and children that are stimulating. Since such activities affect the development of children and their school career, it is important to understand the mechanisms behind such differences. The authors assume that the social background and cultural capital of parents are strong explanatory factors. It is suggested that cultural capital is transferred through joint activities to the child. Using the data of the project 'Pre-school education and educational careers among migrant children' the influences of the socio-economic background are analyzed. The authors show that the frequency of parental activities depends on their social origin. The multivariate analyses reveal that these differences are due to the different endowment of families with cultural capital, thus revealing a possible mechanism for the transfer of cultural capital." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter influence; social background; cultural capital; child; development; school success; parents; parent-child relationship; child care; psychological development
Klassifikation Familiensoziologie, Sexualsoziologie; Bildungs- und Erziehungssoziologie; Entwicklungspsychologie
Methode empirisch; empirisch-qualitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Seitenangabe S. 195-208
Zeitschriftentitel Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 5 (2010) 2
ISSN 1862-5002
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top