Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die Rede des Anderen : narrative Interviews versus psychoanalytische Interviews ; Überlegungen zum Setting

The speech of the other : narrative interviews versus psychoanalytical interviews; reflections on the setting
[Zeitschriftenartikel]

Hornung, Ela

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-354313

Weitere Angaben:
Abstract Bei den Prinzipien der Gesprächsführung gibt es zwischen beiden Interviewtypen (dem narrativen Interview und dem psychoanalytischen Interview) einige Gemeinsamkeiten, die für die interpretative qualitative Sozialforschung und das psychoanalytische Interview gelten. Das Prinzip der Offenheit, wobei das psychoanalytische Interview thematisch offener ist, weil oft nicht einmal eine Frage am Beginn steht, sondern die Anfangsspannung genutzt werden kann, die ohne Stimulus entsteht. Über den Grad der Abstinenz gibt es divergierende Meinungen. Zeitlich ist das narrative Interview offener, das psychoanalytische Interview dauert 45 bis 50 Minuten und wird bezahlt. Wichtig sind auch die relative Abstinenz des Interviewers, der Interviewerin, wobei diese beim psychoanalytischen Interview größer ist, das Prinzip der Kommunikation, Raum zur Gestaltentwicklung, Förderung von Erinnerungsprozessen, Förderung des Aussprechens von heiklen Themenbereichen, aufmerksames und aktives Zuhören (Empathie braucht man in beiden Fällen) und sensible und erzählgenerierende Nachfragen. (ICF2)
Thesaurusschlagwörter narration; interview; typology; psychoanalysis; biography; biographical method; historical development; comparison; conversation; conversation analysis; moderation of discussion
Klassifikation Forschungsarten der Sozialforschung; Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode anwendungsorientiert; deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Seitenangabe S. 127-137
Zeitschriftentitel BIOS - Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen, 23 (2010) 1
ISSN 0933-5315
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top