Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Naja, ist nicht viel zu erzählen" : ein Fallportrait zur biographischen Bedeutung des Jugendarrestes

"Well, there isn't much to say" : a case portrait of the biographical importance of juvenile arrest
[Zeitschriftenartikel]

Eckold, Anja

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-354298

Weitere Angaben:
Abstract Bei dem Beitrag handelt es sich um die Präsentation eines Dissertationsvorhabens, in dem die biografische Bedeutung des Jugendarrestes, eines Zuchtmittels aus dem Jugendgerichtsgesetz, für die Betroffenen erarbeitet wird. Für das Sample sind dreizehn biografische Interviews mit Jugendlichen- und Heranwachsenden geführt worden, die einen Dauerarrest von mindestens einer Woche bis maximal vier Wochen verbüßen. Hieraus werden das individuelle Gewordensein der Betroffenen und die antizipatorische Haltung auf den Aufenthalt deutlich. Um einen Längsschnitt zu erhalten, sind nach dem Arrestaufenthalt Nachinterviews erhoben worden. Die Interviews geben Aufschluss darüber, ob und wenn ja welche biographische Bedeutung dem Arrest beigemessen wird und ob er eher positive, problemverschärfende oder keinerlei Wendungen bewirkt. Mit der biografietheoretischen und biografisch empirischen Längsschnittorientierung versucht die Verfasserin einen weiterführenden Beitrag für die reflexive Fundierung öffentlicher Debatten zu leisten. Damit setzt sie an der sogenannten "reformistischen" Position zum Arrest an, die die Bedeutsamkeit einer begründeten und "professionalisierteren" pädagogischen Praxis im Jugendarrest betont. (ICF2)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; juvenile court; adolescent; suspension of sentence; penalty; biography; family socialization; family; illness; responsibility; criminality; the affected party
Klassifikation Kriminalsoziologie, Rechtssoziologie, Kriminologie; Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-qualitativ; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Seitenangabe S. 90-98
Zeitschriftentitel BIOS - Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen, 23 (2010) 1
ISSN 0933-5315
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top