Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Politische Praktiken von MinisterialbeamtInnen im österreichischen Gesetzgebungsprozess

[Zeitschriftenartikel]

Biegelbauer, Peter; Grießler, Erich

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-353253

Weitere Angaben:
Abstract "Gesetzgebung ist ein zentraler Bestandteil von Politik. Empirische Befunde zeigen, dass in vielen parlamentarischen Systemen Gesetze nicht von der Legislative, sondern der Ministerialbürokratie entwickelt werden. Dies gilt auch für Österreich, wo im Parlament vorgestellte Gesetzestexte fast ausnahmslos auf Entwürfe der BeamtInnenschaft zurückgehen. Trotz dieser zentralen Bedeutung der BeamtInnen für die Gesetzgebung konzentriert sich politikwissenschaftliche Forschung bei der Analyse des Gesetzgebungsprozesses jedoch häufig auf PolitikerInnen und parlamentarische Geschehnisse. Der Artikel soll dazu beitragen, diese Lücke zu schließen, und analysiert die Tätigkeit von BeamtInnen im Gesetzgebungsprozess. Unter Anwendung des Konzeptes sozialer Praxis werden zentrale Bündel politischer Praktiken von BeamtInnen im Gesetzgebungsprozess anhand von vier Fallstudien aus der Familien-, Forschungs- und Technologie- sowie Gesundheitspolitik identifiziert und diskutiert." (Autorenreferat)

"Law-making is a central component of politics. Empirical research however shows that many parliamentary systems do not develop law texts primarily in the legislative body but mainly in the ministerial bureaucracy. This is also true for Austria, where federal laws are almost entirely conceived by civil servants. Despite their vital importance for law making, political science often neglects the role of civil servants and focuses on the part of parliament in regulatory processes. This article aims to remedy this research deficit by analyzing civil servants' contribution to law development. Employing the concept of social practice and analyzing four case studies in family, research, technology and health policy the authors will identify and discuss key practices civil servants apply in law making." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Austria; political action; ministerial administration; civil servant; legislation; process; family policy; research policy; policy on technology; health policy
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; Staat, staatliche Organisationsformen; Verwaltungswissenschaft; Organisationssoziologie, Militärsoziologie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 61-78
Zeitschriftentitel Österreichische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 38 (2009) 1
Heftthema Mikroanalysen politischer Praktiken
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung
top