Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


The numerical strength of the Sicherheitsdienst des RFSS

Die zahlenmäßige Stärke der Sicherheitsdienste des RFSS
[Zeitschriftenartikel]

Browder, George C.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-35119

Weitere Angaben:
Abstract Grunddaten, wie die Größe einer Organisation während verschiedener Stadien ihrer Entwicklung sind nicht nur die notwendige Voraussetzung für verfeinerte quantitative Analysen, sondern werfen auch ein bezeichnendes Licht auf viele wichtige Aspekte der Organisationsgeschichte. Da solche Daten für den Sicherheitsdienst des RFSS nur für die Jahre 1935 und 1937 bis 1944 vorhanden sind, mußte das numerische Wachstum der früheren Jahren rekonstruiert werden. Dies wurde mittels Projektionen von Daten des Führerkorps im Vergleich zu einer Auswahl bekannter Mitglieder und zwei noch existierender Richtgrößen getan. Eine weitere Analyse der vorhandenen Daten zeigt: Die Auswirkungen der Personalerfordernisse in Kriegszeiten auf die Mitgliedschaft im SD, das sich verändernde Verhältnis zwischen amtstätigen SD und Angehörigen in der Polizei, die relative Größe des SD-HA und des RSHA-Büros. Zusammengenommen erwecken die sich ergebenden Daten Fragen über bislang erwähnte Quellen der Größe des SD und zur Analyse seiner Personalpolitik. (KWübers.)

'Such basic data as the size of an organization at various stages of its development are not only essential to more sophisticated quantitative analyses, but they cast light on many important aspects of organizational history. Since such data are available on the Sicherheitsdienst des RFSS for only the years 1935 and 1937-1944, the numerical growth of the early years must be reconstructed. This is done by projections from data on the Führerkorps compared with samples of known members and two surviving benchmarks. Further analysis of available data reveals: the effect of wartime personal requirements on SD membership; the changing relation between Amtstätige SD and members in the police; and the relative size of the SD-HA and the RSHA office staffs. All together, the resultant data raises questions about previously cited sources on the size of the SD and analyses of its personnel policy.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter analysis; Third Reich; historical development; membership; Nazism; organizations; personnel; personnel policy; quantitative method; security policy
Klassifikation Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1983
Seitenangabe S. 30-41
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 8 (1983) 4
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top