Mehr von Lutter, Mark
Mehr von Soziale Probleme

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Konkurrenten auf dem Markt für Hoffnung : religiöse Wurzeln der gesellschaftlichen Problematisierung von Glücksspielen

Competitors on the market for hope : religous roots of the social disapproval of gambling
[Zeitschriftenartikel]

Lutter, Mark

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-348603

Weitere Angaben:
Abstract "Trotz hoher Verbreitung und großer Nachfrage ist ein Drittel der Bevölkerung Glücksspielen kritisch gegenüber eingestellt. Der Aufsatz argumentiert auf einer theoretischen Ebene, dass die Ablehnung von Glücksspielen durch protestantisch geprägte religiöse Überzeugungen und Wertvorstellungen zu erklären ist. Glücksspiele widersprechen der protestantischen Lebensethik fundamental. Der Grund hierfür ist darin zu sehen, so die hier diskutierte These, dass Religion und Glücksspiel einander ähnliche Sinnhorizonte bieten und sie daher in Konkurrenz zueinander auf einem 'Markt für Hoffnung' stehen. Mithilfe empirischer Analysen auf Basis von Umfragematerial aus Deutschland und den USA zeigt sich, dass sowohl Religiosität und Formen religiöser Partizipation als auch säkularisierte Formen der protestantischen Ethik einen signifikanten Einfluss auf die Missbilligung von Glücksspielen ausüben." (Autorenreferat)

"Despite high revenues and economic importance, one third of the German Population holds disparaging views on gambling. The article argues that opposition to gambling can be traced back to Protestant religious values, it serves similar structures of meaning which make them competitors on a 'market for hope'. This relationship is confirmed in a comparative perspective using survey data from the U.S. and Germany." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Federal Republic of Germany; United States of America; US citizen; German; religion; religiousness; gambling; Christianity; Protestantism; Weber, M.; ethics; influence; comparative research
Klassifikation soziale Probleme; Religionssoziologie
Methode empirisch; empirisch-quantitativ; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2011
Seitenangabe S. 28-55
Zeitschriftentitel Soziale Probleme, 22 (2011) 1
ISSN 0939-608X
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top