Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Der Betriebsrat als Ressource bei der Einführung von Guppenarbeit

The works council as a resource during the introduction of group work
[Zeitschriftenartikel]

Weitbrecht, Hansjörg; Mehrwald, Sylvana; Motzkau, Heidrun

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-344494

Weitere Angaben:
Abstract "Der Beitrag befasst sich mit der Einführung von Gruppenarbeit. Einführung wird definiert als Prozess der Aushandlung zwischen den Akteuren in einem Betrieb - d.h. betroffene Mitarbeiter und Führungskräfte, Betriebsrat und Prozessverantwortliche -, die gemeinsam eine neue organisatorische Wirklichkeit konstruieren. Dieser Prozess ist Gegenstand der Untersuchung, welche Verfahrenskriterien der Fairness aus der amerikanischen justice-in-organizations Forschung übernimmt und erstmals auf organisationale Veränderungsprozesse im Kontext der deutschen industriellen Beziehungen anwendet. Es wird untersucht, welche Auswirkungen eine Erfüllung dieser Fairness-Kriterien auf das Ergebnis des Prozesses hat. Bezug genommen wird dabei insbesondere auf die Rolle des Betriebsrats als Akteur in diesem Prozess und als kommunikativer Moderator. Die Untersuchung erfolgte in 21 Betrieben der Metallbranche mit 836 Befragten." (Autorenreferat)

"This article is concerned with the introduction of group work. Introduction is defined as the process of negotiating between different actors in a company, i.e. affected employees and managers, the works council and the manager in charge of the change process, who commonly construct a new organisational reality. This process is the focus of a research project which uses criteria of procedural justice from the American justice-in-organisations research and for the first time introduces it to organisational change processes and in the context of German industrial relations. We investigate effects of the fulfilment of these criteria on the outcome of the introduction process. Special attention is given to the role of the works council as an actor in this process, particularly as a communicative moderator. The project was conducted in 21 companies in the metal industry and with 836 interviewees." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter group work; implementation; firm; company social system; works council; negotiation; business management; codetermination; working process; fairness; enterprise; Federal Republic of Germany; metal industry
Klassifikation Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-quantitativ; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Seitenangabe S. 55-78
Zeitschriftentitel Industrielle Beziehungen : Zeitschrift für Arbeit, Organisation und Management, 9 (2002) 1
ISSN 0943-2779
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top