Mehr von Karl, Helmut

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Risiken in Umwelt und Technik: Vorsorge durch Raumplanung

Risks in environment and technology: precautionary action through spatial planning
[Sammelwerksbeitrag]

Karl, Helmut

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-342461

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract Umwelt- und Technikrisiken sind wie andere Erscheinungsformen von Erwartungsunsicherheit allgegenwärtig. Sie können beeinflusst, aber nicht abgeschafft werden. Die Einflussnahme beruht zum einen auf Vorsorge, zum anderen auf der Bereitschaft von Menschen, risikoreiche Aktivitäten zu wagen. Unabhängig davon, ob - wie im Fall von Technikrisiken - der Schaden primär anthropogen bedingt ist oder wie bei bestimmten Umweltrisiken davon unabhängig sein kann, verbindet sich mit beiden Fällen immer ein spezifisches Abwägungs- und Bewertungsproblem. Individuell wie auch kollektiv entschiedene rationale Risikopolitik wird diskutiert und als Grundlage für Vorsorge durch Raumplanung dargestellt. Abschließend werden regionalisierte und föderalistische Entscheidungsstrukturen und mögliche mit ihnen verbundene Anreizsysteme erörtert und mit wichtigen Voraussetzungen dargestellt. Der Beitrag mündet in Empfehlungen an die Raumordnung zur besseren Wahrnehmung ihrer Präventionsaufgaben.

Similarly to other manifestations of uncertainty with regard to expectations, environmental and technological risks are ever-present. They can be influenced but not eliminated. The exertion of influence relates firstly to precautionary action and secondly to people’s readiness to tackle high-risk activities. Irrespective of whether – as in the case of technological risks – the damage is primarily human-caused or, as in the case of certain environmental risks, it may be unrelated, both cases are always linked to the specific problem regarding weighing up and evaluation. Rational risk policy made both individually and collectively is discussed and illustrated as a basis for precautionary action through spatial planning. Finally, regionalised and federal decision-making structures and possible associated incentive systems are discussed and set out with important prerequisites. The article leads into recommendations relating to spatial planning to improve awareness of preventative duties.
Thesaurusschlagwörter spatial planning; risk management; environmental protection; technology assessment; risk assessment; prevention; zoning
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Technikfolgenabschätzung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Risiken in Umwelt und Technik: Vorsorge durch Raumplanung
Herausgeber Karl, Helmut; Pohl, Jürgen; Zimmermann, Horst
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 35-40
Schriftenreihe Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, 223
ISSN 0935-0780
ISBN 3-88838-052-9
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top