Mehr von Lendi, Martin

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Ethik und Raumplanung - ein Auftrag zum Innehalten, zum Besinnen, zur kritischen Distanznahme : oder: Von der gestaltenden Kraft der Rückbesinnung auf das "Leben" als Kerngehalt des Raumbewusstseins und der Raumverantwortung

Ethics and spatial planning: a request to pause, to reflect, to critically detach oneself
[Sammelwerksbeitrag]

Lendi, Martin

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-341817

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Abstract Der Text befasst sich mit der Frage nach der Bedeutung der Ethik für die Raumplanung und damit nach der Relevanz der Ethik für die Raumplaner. Der Ethikbedarf entsteht durch das programmatische Handeln der Raumplanung, wächst aber auch aufgrund der anhaltenden Entrechtlichung als Folge der Internationalisierung und Privatisierung, dann aber auch im Hinblick auf neue Verfahren der Mediation und der Kooperation, jederzeit auch im Umgang mit sensitiven Daten inmitten der Informationsgesellschaft. Die hier vorgetragenen Überlegungen entwickeln keine besondere und schon gar nicht eine allgemeine Lehre der Ethik. Hingegen verweisen sie die Raumplanung auf ihre Kerngegenstände und auf die ethische Reflexion darüber. Im Zentrum der Raumplanung stehen der Schutz der Lebensvoraussetzungen und die Entfaltung des politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und individuellen Lebens in den Räumen und über die Zeiten hinweg, kurzum, das Leben in all seinen Variationen steht im Mittelpunkt. Respekt vor und Ehrfurcht gegenüber dem Leben in seiner Einmaligkeit und Vielgestaltigkeit stellen sich ein. Die moderne Raumplanung hat dies bis in die Entscheidungsprozesse hinein zu beachten, mitten durch die Werte-, Ziel- und Interessenkollisionen hindurch. Sie gewinnt dadurch an innerer Souveränität und an Verlässlichkeit, vor allem dann, wenn sie sich vom Besinnen und Sinnen leiten lässt, besonnen zu handeln.
Thesaurusschlagwörter spatial planning; ethics; habitat; responsibility
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Philosophie, Theologie
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Ethik in der Raumplanung: Zugänge und Reflexionen
Herausgeber Lendi, Martin; Hübler, Karl-Hermann
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2004
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 220-272
Schriftenreihe Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, 221
ISSN 0935-0780
ISBN 978-3-88838-050-1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top