Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Von "A" wie Ankündigung über "T" wie Trauma bis "Z" wie Zugzwänge : Biographieforschung zwischen erzählungstheoretischen und (sozial)psychologischen Analysen ; eine Hinführung

From "A" for announcement on "T" for trauma to "Z" for Zugzwänge : biographical research between narratological and (social) psychological analysis ; a guide
[Zeitschriftenartikel]

Griese, Birgit

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-336917

Weitere Angaben:
Abstract "Thema dieses Beitrages ist die Biographieanalyse, wie sie maßgeblich von Fritz Schütze und Gerhard Riemann entwickelt worden ist. Die mit dem Auswertungsziel der strukturellen Beschreibung verbundenen Arbeitsschritte - die Rekonstruktion der autobiographischen Thematisierung, das Segmentieren sowie die Beschäftigung mit Hintergrundkonstruktionen - werden vor der Folie erzähltheoretischer Annahmen und des idealtypischen Strukturaufbaus autobiographischer (Stegreif-)Erzählungen erörtert. Interviewauszüge dienen der Illustration und sollen eine Einführung in diese spezifische Variante der Biographieforschung erleichtern. Diejenigen hermeneutischen Verfahren, die den Übergang der Analyse von Erzählstrukturen zu einer (sozial)psychologischen Interpretation erlauben (Wissensanalyse, Prozessstrukturen der Erfahrungsaufschichtung), werden eigens erörtert. Am Beispiel des Sprachphänomens Hintergrundkonstruktion werden die Anschlüsse an psychologische Diskurse exemplarisch entfaltet." (Autorenreferat)

"The topic of this article is biography analysis as was significantly developed by Fritz Schütze and Gerhard Riemann. The work stages connected with the target of the evaluation of the structural description - the reconstruction of the autobiographic thematisation, the segmenting and the preoccupation with background constructions - are explained against the foil of narratological assumptions and of the typically ideal structure of autobiographic (impromptu) narratives. Extracts from Interviews serve as illustration and should ease an introduction into this specific variation of biography research. Those hermeneutic processes, which allow the transition of the analysis of narrative structures to a (social) psychological interpretation (knowledge analysis, process structures of experience strata), will be explained individually. Demonstrated an the example of the language phenomenon background construction, the links to psychological discourses are unfurled in an exemplary manner." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter biography; biographical method; qualitative method; hermeneutics; sociopsychological factors; narrative; narration; structural analysis; experience; trauma
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften
Methode Grundlagenforschung; Theoriebildung
Freie Schlagwörter Biographieforschung; strukturelle Beschreibung; Wissensanalyse; Prozessstrukturen der Erfahrungsaufschichtung; Hintergrundkonstruktion
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 331-362
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Qualitative Forschung, 10 (2009) 2
ISSN 1438-8324
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top