Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kulturgüter innerhalb der Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP)

Cultural assets in the context of environmental impact assessment
[Sammelwerksbeitrag]

Kleefeld, Klaus-Dieter; Burggraaff, Peter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-332938

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Akademie für Raumforschung und Landesplanung - Leibniz-Forum für Raumwissenschaften; Leibniz-Institut für Länderkunde e.V. (IfL); Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V.; Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung e.V. (IRS)
Abstract Schutz und Erhaltung von Kulturgütern sind als Belange im Rahmen von Umweltprüfungen zu berücksichtigen. Die entsprechenden europarechtlichen Vorschriften sind im deutschen Recht und in der Planungspraxis allerdings nur unzureichend umgesetzt. Es bleibt abzuwarten, wie derzeitige Entwicklungen, unter anderem in Zusammenhang mit der Einführung der Umweltprüfung für Pläne und Programme sowie der Novellierung der UVP-Verwaltungsvorschrift diese Defizite aufheben. Unabdingbar ist hierfür die Inventarisation der Kulturgüter innerhalb von digitalen Kulturlandschaftskatastern. Seit 1994 setzt sich der Arbeitskreis "Kulturgüter in der UVP" für eine angemessene Berücksichtigung dieses Schutzgutes in Rechtsprechung und Planungspraxis ein.

Cultural assets in the context of environmental impact assessment Protecting and preserving cultural assets are among the concerns which need to be considered within the framework of environmental impact assessment. However, to date the translation of EU directives and regulations on this issue into German law, and in turn adoption into planning practice, has been inadequate. It remains to be seen to what extent recent developments - such as the introduction of environmental impact assessment for plans and programmes and the reform of administrative regulations on EIA - will remedy these deficits. An essential prerequisite in this process is to produce inventories of cultural assets within digital registers of cultural landscapes. Since 1994, the working group on "Cultural assets in EIA" has been arguing the case for the recognition of such assets both by the courts and in planning practice.
Thesaurusschlagwörter cultural heritage; cultural landscape; evaluation; legal basis; monument protection; environmental compatibility; spatial planning; Federal Republic of Germany
Klassifikation Raumplanung und Regionalforschung; Recht
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Kulturlandschaften als Herausforderung für die Raumplanung : Verständnisse - Erfahrungen - Perspektiven
Herausgeber Matthiesen, Ulf; Danielzyk, Rainer; Heiland, Stefan; Tzschaschel, Sabine
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Verlag Verl. d. ARL
Erscheinungsort Hannover
Seitenangabe S. 125-136
Schriftenreihe Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, 228
ISSN 0935-0780
ISBN 978-3-88838-057-0
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top