Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Modeling mass support for German chancellors and their parties : some problems and some results

Die Modellierung der Massenunterstützung der deutschen Kanzler und ihrer Parteien : einige Probleme und Ergebnisse
[Zeitschriftenartikel]

Anderson, Christopher

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-32744

Weitere Angaben:
Abstract Die vorliegende Arbeit untersucht im Rahmen einer ökonomischen Popularitätsfunktion den Zusammenhang zwischen dem Ansehen des Kanzlers und seiner Unterstützung durch die Partei in Deutschland für die Jahre 1950 bis 1990. Zunächst werden einige methodologische Fragen simultaner Gleichungssysteme bei diesem Schätzungsmodell diskutiert und ein 'standard single equation approach' vorgestellt, mit dem sich die Entwicklung der Regierungsbeliebtheit erfassen läßt. Die Ergebnisse der Sekundäranalyse zeigen, daß die Unterstützung der Regierung entscheidend von der jeweiligen konjunkturellen Lage abhängig ist. Daten über die Popularität des Kanzlers erwiesen sich als ein wichtiger Prädiktor für die Unterstützungsbereitschaft der Regierung durch Bevölkerung und Parteien. (pmb)
Thesaurusschlagwörter Federal Chancellor; Federal Republic of Germany; historical social research; methodology; model construction; post-war period; party; popularity; party in power; economic development (on national level)
Klassifikation Politikwissenschaft; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode empirisch; Grundlagenforschung; historisch
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 1993
Seitenangabe S. 4-30
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 18 (1993) 4
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top