Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Datenverarbeitung als Quellenkritik? Untersuchungen zur Notwendigkeit und Methode der Analyse prozeß-produzierter historischer Daten am Beispiel der Stichprobenziehung aus fiskalischen Registern frühneuzeitlicher Städte

[Sammelwerksbeitrag]

Weyrauch, Erdmann

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-325097

Weitere Angaben:
Abstract Obgleich die Quellenkunde im Zentrum der Geschichtswissenschaft angesiedelt ist, finden sich bislang nur wenige Versuche, analytische und explizierende Forschungsansätze für die Erkenntnis fruchtbar zu machen. Um die Brauchbarkeit analytischer Verfahren zu veranschaulichen, stellt der Verf. Untersuchungen vor, die - im Rahmen praktischer Geschichtsforschung entstanden - einen systematischen Umgang mit prozeß-produzierten historischen Daten verdeutlichen. Diese Untersuchungen beziehen sich auf eine Stichprobenbeziehung aus fiskalischen Registern frühneuzeitlicher Städte (Steuerbücher aus den Städten Nördlingen und Kitzingen, 1507 bzw. 1566). Nach einer allgemeinen Darstellung der (traditionellen) Methode der historischen Quellenkunde geht der Beitrag auf die Eigenarten prozeß-produzierter Daten und auf die hier zugrundegelegten Quellen (Steuerbücher) ein. Im einzelnen werden verschiedene Methoden der Stichprobenziehung aus urbanen Steuerregistern des 16. Jahrhunderts vorgeführt; dabei liegt die Hypothese zugrunde, daß Stichproben eine inhaltlich zutreffende und wissenschaftlich ausreichende Beschreibung und Untersuchung dieses Quellentyps für die Zwecke historischer Forschung erlauben. Ausdrücklich wird auf die Bedeutung der Stichprobentheorie und ihre Implikationen hingewiesen. Die moderne Datenverarbeitung schafft neue (bislang nur unzureichend genutzte) Forschungsperspektiven; andererseits darf nicht übersehen werden, daß die Datenverarbeitung lediglich ein Hilfsmittel der Forschung ist und nicht zum Selbstzweck werden darf. (JL)
Thesaurusschlagwörter data; analysis; historical development; town; sample; electronic data processing; process-produced data; data capture; Germany; fiscal authorities; social history; quantification
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Forschungsarten der Sozialforschung; Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Die Analyse prozeß-produzierter Daten
Herausgeber Müller, Paul J.
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1977
Verlag Klett-Cotta
Erscheinungsort Stuttgart
Seitenangabe S. 141-178
Schriftenreihe Historisch-Sozialwissenschaftliche Forschungen : quantitative sozialwissenschaftliche Analysen von historischen und prozeß-produzierten Daten, 2
ISBN 3-12-911020-8
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top