Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Koordination auf Arbeitsmärkten : Bedeutung und Funktionsweise elektronischer Teilarbeitsmärkte

Coordination on labor markets : importance and mode of operation of electronic sublabor markets
[Monographie]

Becher, Claus; Brand, Andreas; Schmid, Alfons

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-324901

Weitere Angaben:
Abstract Anhand einer quantitativen Analyse zur Bedeutung der Organisation und Koordination elektronischer Arbeitsmärkte untersucht die Studie die Veränderungen in Struktur und Funktionsweise von Arbeitsmärkten, die durch die Nutzung neuer Informations- und Kommunikationstechnologie ausgelöst werden. Die Ergebnisse einer repräsentativen quantitativen Betriebsbefragung zeigen, dass es eine ausgeprägte Bedeutung der neuen Technologien für die externe und interne Arbeitskräfteallokation auf dem deutschen Arbeitsmarkt gibt. Es besteht weiterhin eine Segmentierung der Teilarbeitsmärkte (externer Teilarbeitsmarkt, interner Teilarbeitsmarkt, Arbeitsnetzwerke), wobei der externe elektronische Teilarbeitsmarkt die größte Bedeutung hat und der interne Arbeitsmarkt sich tendenziell zu einem unternehmensinternen Arbeitsmarkt entwickelt. Elektronische Arbeitsnetze sind entgegen den Ausgangserwartungen der Untersuchung von untergeordneter Bedeutung. Ebenso konnte eine angenommene 'Vermarktlichung' von Teilarbeitsmärkten aufgrund sinkender Transaktionskosten nicht bestätigt werden. Anhand einer konzeptionellen Unterscheidung von Koordinationsform und Organisationsform wird gezeigt, dass die drei Koordinationsformen Wettbewerb, Hierarchie und Kooperation sowohl auf den externen wie den internen Arbeitsmärkten existieren. Nach Einschätzung der Autoren ermöglichen (effiziente) Kombinationen von Koordinationsformen für elektronische Teilarbeitsmärkte und neue strukturelle Grenzziehungen die Identifikation von Gestaltungs- und Flexibilisierungsspielräumen der Arbeitsmärkte. (IAB)
Thesaurusschlagwörter labor market; structure; structural change; institution; economy; employment service; job change; firm; outsourcing; intercompany cooperation; information technology; enterprise; internal labor market; job exchange; electronic data processing; deployment; data bank; information flow; job posting; hiring; virtual business; competition; hierarchy; job search; business size; qualification; Federal Republic of Germany
Klassifikation Arbeitsmarktforschung
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; Grundlagenforschung; Theoriebildung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Verlag Hampp
Erscheinungsort München
Seitenangabe 282 S.
ISBN 978-3-86618-146-5
Status Postprint; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top