Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Die gesellschaftliche Vernetzung ostdeutscher Parlamentarier

Social networking of east German parliamentarians
[Zeitschriftenartikel]

Patzelt, Werner J.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-32377

Weitere Angaben:
Abstract Eine der latenten, oft übersehenen Funktion von Parlamenten ist für die dauerhafte Responsivität des politischen Systems sowie für zielgerichtete Führungsanstrengungen zu sorgen. Der Autor bringt diesen Sachverhalt auf den Begriff der 'Bindegliedfunktion' oder dem der 'Vernetzungsfunktion'. Gemeint ist damit, daß Parlamente leistungsfähige Kommunikations- und Interaktionsnetze aufzubauen zu haben, die sie mit der gesamten Gesellschaft in engen und dauerhaften Kontakt bringen. In solchen Kontaktsträngen werden Informationen und Meinungen ausgetauscht, zirkuliert Macht als 'Währung der Politik' und es werden jene informellen Beziehungen gepflegt, welche die Substanz des Politischen ausmachen. An Hand von Umfragedaten untersucht der vorliegende Beitrag diesen Prozeß für die neuen Bundesländer. Es zeigt sich, daß das neue politische System Ostdeutschlands keineswegs mehr über der ostdeutschen Gesellschaft schwebt, wie es kurz nach der Wiedervereinigung der Fall war. Dieses 'Wurzelwerk' repräsentativer Demokratie wächst jedoch nur langsam, da es nicht durch Verfassungsgebung oder Institutionendesign implementiert werden kann, sondern allein durch langjährige 'Einübung' demokratischer Spielregeln. (ICE)

'How were the state parliaments of Germany's Neue Länder, re-established in 1990, linked to East German society in the first years of their existence? What patterns of societal linkages have since developed? Can an increasing similarity between East and West German societal roots of parliaments be stated, and if so, to what extent? These questions are addressed, with findings based on data from surveys of East and West German MPs carried out in 1991/92 and 1994. Evidence is presented that East German assimilation has occurred remarkably fast-paced, with the main MPs and of the politically relevant structures to the functional logic of the political system imported from West Germany.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter representative; Federal Republic of Germany; democratization; society; interdependence; power; parliament; political culture; formulation of political objectives; reunification; New Federal States
Klassifikation Politikwissenschaft; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1995
Seitenangabe S. 87-122
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 20 (1995) 4
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top