Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Strike activity and centralisation in wage setting

Streikaktivität und Zentralisierung bei der Lohnfindung
[Arbeitspapier]

Ludsteck, Johannes; Jacobebbinghaus, Peter

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-319109

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)
Abstract "We test the theoretical claim that coordination and centralisation in wage setting reduce strike activity by estimating nonlinear regression models using a dataset of 17 OECD countries for the period 1972-2000. We find moderating effects of coordination on strike activity but the effects are not stable over time. Several means are employed to check for the robustness of our results. We compute bootstrapped standard errors, conduct nonlinear median regressions. A remaining problem of the study is that we cannot control completely for country-specific heterogeneity in the estimates of coordination and centralisation effects." (author's abstract)

Der Beitrag untersucht die theoretische Behauptung, dass Koordinierung und Zentralisierung bei Lohnabkommen Streikaktivitäten reduziert, mit Hilfe einer Schätzmethode, die sich nichtlinearer Regressionsmodelle bedient. Als Datenbasis dienen Daten aus 17 OECD-Ländern für den Zeitraum 1972-2000. Es werden mäßigende Auswirkungen von Koordinierung auf Streikaktivitäten ermittelt, aber die Effekte sind nicht über die ganze Zeit stabil. Verschiedene Instrumente werden eingesetzt, um die Belastbarkeit der Ergebnisse zu überprüfen. Dabei werden rechnergestützte standardisierte Fehleranalysen und nichtlineare Medianregressionen durchgeführt. Es bleibt ein Problem der Untersuchung, dass die länderspezifische Heterogenität bei der Abschätzung der Koordinierungs- und Zentralisierungseffekte nicht vollständig kontrolliert werden kann. (IAB)
Thesaurusschlagwörter wage determination; impact; strike; collective bargaining; centralization; industrywide collective bargaining agreement; corporatism; OECD
Klassifikation Einkommenspolitik, Lohnpolitik, Tarifpolitik, Vermögenspolitik; Industrie- und Betriebssoziologie, Arbeitssoziologie, industrielle Beziehungen
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2005
Erscheinungsort Nürnberg
Seitenangabe 24 S.
Schriftenreihe IAB Discussion Paper: Beiträge zum wissenschaftlichen Dialog aus dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 22/2005
Status Veröffentlichungsversion
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top