Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Gewalt des Todes - Bemächtigung des Lebens : die Transplantationsmedizin und die Bestimmung des Todes

[Zeitschriftenartikel]

Manzei, Alexandra

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-311671

Weitere Angaben:
Abstract "Ausgangspunkt dieser kritischen Reflektionen über die Grenzen im Kampf moderner 'Life Sciences' gegen die Gewalt des Todes ist die Beobachtung, wie die technisch-medizinischen Möglichkeiten den ethischen Diskursen und Normierungen vorauseilen. Ausgehend vom Beispiel des 'Hirntodes' wird gezeigt, wie neue Existenzweisen 'zwischen Leben und Tod' geschaffen worden sind, deren moralische, rechtliche und sozialpolitische Verarbeitung durch die gesellschaftlichen Akteure noch kaum geleistet worden ist. Der Beitrag wird zu einem kritischen Plädoyer gegen unbefragte normative Setzungen von 'Gesundheit' als letztem Wert und erinnert gegenüber den Einschränkungen einer technisch-medizinischen Rationalität an die prekäre Möglichkeit, im Umgang mit dem eigenen Tod die letzte Chance wahrzunehmen, das eigene Leben zu gestalten. (G. H.)" (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter death; dying; medicine; organ transplant; biomedicine; ethics; bioethics; morality
Klassifikation Medizinsoziologie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2000
Seitenangabe S. 88-95
Zeitschriftentitel Sozialwissenschaftliche Informationen, 29 (2000) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top