Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Revolution und Revisionismus in Sprache, Geschichte und Recht

Revolution and revisionism in language, history and law
[Zeitschriftenartikel]

Neubert, Ehrhart

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-310549

Weitere Angaben:
Abstract 'Die Revolution 1989 ermöglichte einen geeinten Nationalstaat in Europa. Dies ist bislang im Westen nicht angenommen und im Osten nicht verkraftet. Im Osten wirkt die revisionistische Sprache der Postkommunisten, im Westen dominiert eine Sprache der political correctness, die sich im Zuge einer 'Auschwitz-Identität' und der 'Selbstanerkennung' des westlichen Teilstaats ausgebildet hat. Auch in der Wissenschaft haben DDR-Themen an Bedeutung verloren. Häufig wird der Diktaturcharakter der DDR bestritten. Ähnliches gilt für das bundesdeutsche Rechtswesen, das die politischen Akte der Revolution nicht berücksichtigt oder gar als rechtsstaatswidrig deklariert. In unsrer politischen Kultur sind kaum Spuren des Fundamentes zu erkennen, auf dem die vereinte Republik ruht, die Revolution von 1989.' (Autorenreferat)

'The Revolution of 1989 made a unified German national state in Europe possible. Up to the present day, the West has not accepted this, nor has the East been able to take it. In the East, the revisionist language of post-communists dominates, and in the West, there is a language of political correctness which developed in the course of an 'Auschwitz identity' and of the 'self-acknowledgement' of the Western partial state. In academic areas too, GDR topics have lost in importance. Often, the dictatorial character of the GDR is denied. It goes similarly for the Federal German system of justice, which does not know the political aspects of the Revolution, or even declares them as infringing the constitutional state. In our political culture, there are hardly any traces of the fundament on which the unified Republic rests, the Revolution of 1989.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter language; revolution; Federal Republic of Germany; law; old federal states; New Federal States; German Democratic Republic (GDR); science of history; power; judiciary; political culture; reunification; revisionism
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Seitenangabe S. 47-77
Zeitschriftentitel Totalitarismus und Demokratie, 3 (2006) 1
ISSN 1612-9008
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top