Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Changing life styles - changing competencies : Turkish migrant youth in Europe

Veränderte Lebensstile - veränderte Kompetenzen: junge türkische Migranten in Europa
[Zeitschriftenartikel]

Kagitcibasi, Cigdem

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-310364

Weitere Angaben:
Abstract "Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Misere der türkischen jugendlichen Migranten in Europa unter dem Gesichtspunkt, dass Migration auch sozialen Wandel darstellt indem sich Lebensstile verändern, die neue Kompetenzen erforderlich machen. Damit jugendliche Migranten einen Gewinn statt einer Last für die Aufnahmegesellschaften darstellen ist eine volle Integration unumgänglich. Diese beinhaltet die Förderung von kognitiven Kompetenzen und der psychosozialen Entwicklung auch im Hinblick auf das autonom-zusammengehörige Selbst. Es werden Parallelen zwischen der Landflucht und internationaler Migration in Hinblick auf wahrgenommenen sozialen Wandel gezogen und das Türkische Frühförderungsprogramm TEEP als Beispiel angeführt. Das TEEP hat gezeigt, dass Frühförderung durch Unterstützung von nach Istanbul eingewanderten Müttern vorteilhaft für die kognitiven Kompetenzen und die psycho-soziale Entwicklung der Kinder war. Diese Effekte blieben bis ins junge Erwachsenenalter erhalten. Ähnliche Interventions- und Unterstützungsprogramme wären hochgradig förderlich für ethnische Migranten in Europa und vor allem für deutsch-türkische Jugendliche, da diese besonders schlechte Schulleistungen aufweisen. Auch die Aufnahmegesellschaften würden sehr umfangreich von einer positiven Entwicklung dieser Jugendlichen profitieren, die sich in der Verbesserung des autonom-zusammengehörigen Selbst, der kognitiven Kompetenzen und der psychologischen sowie sozio-kulturellen Anpassung widerspiegeln würde." (Autorenreferat)

"This paper examines the plight of Turkish migrant youth in Europe particularly as migration involves social change in terms of changing life styles which require changing competencies. For the migrant youth to be assets, rather than problems, for the receiving society, their full integration into society should be ensured. This requires the enhancement of their cognitive competence and psycho-social development involving the autonomous-related self. Drawing parallels between rural to urban migration and international migration with regard to the experienced social change, the Turkish Early Enrichment Project (TEEP) is taken up as a case in point. TEEP showed that early childhood enrichment through supporting the mothers among rural to urban migrants in Istanbul, Turkey was beneficial for both the cognitive competence and the psycho-social development of their children. The gains were found to be sustained into young adulthood. Similar programs of intervention and support would be highly beneficial for ethnic migrants in Europe, particularly for Turkish-German youth, given the fact that they tend to do poorly in school. Immigrants' positive youth development, involving the enhancement of autonomous-related self, cognitive competence, psychological and socio-cultural adaptation, promises to provide far reaching benefits to the receiving societies, as well." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter migration; rural-urban migration; child; Middle East; developing country; promotion; adolescent; competence; Asia; Turkey; migrant; Federal Republic of Germany; integration; immigration; mother; psychosocial development; Europe; promotional program; early remedial education; social change; intervention; life style; academic achievement; capital city
Klassifikation Migration; Sozialgeschichte, historische Sozialforschung
Methode anwendungsorientiert; historisch
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2010
Seitenangabe S. 151-168
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 35 (2010) 2
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top