Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Dimensionen autoritärer Systeme in Osteuropa

Dimensions of authoritarian systems in Eastern Europe
[Zeitschriftenartikel]

Macków, Jerzy; Wiest, Margarete

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-309559

Weitere Angaben:
Abstract Von der Trias politischer Systeme - Totalitarismus, Autoritarismus, Demokratie - hat die Politikwissenschaft bisher das Konzept des Autoritarismus am stiefmütterlichsten behandelt. Dies hat einerseits zu Problemen geführt, wenn es um den Vergleich von Herrschaftssystemen geht, zum Beispiel bei der Klassifizierung 'fehlgeschlagener Demokratisierung'. Eine andere Folge war die Unterentwicklung der Kriterienkataloge für die Definition und Typologisierung autoritärer Systeme. Bedenkt man die äußerst unterschiedlichen sozialen Voraussetzungen von Autoritarismen, dann wird schnell klar, dass eine Klassifizierung autoritärer Systeme unmöglich ist. Auf der Basis der verschiedenen Dimensionen des Autoritarismus lässt sich jedoch eine Typologie entwickeln. Die Dimensionen dieser Typologie sind Gesellschaft (modern vs. vormodern), Staat (schwach vs. effizient), Recht (konstitutionell vs. nicht konstitutionell), Pluralismus (Zivilgesellschaft vs. andere Varianten des Pluralismus) und Institutionen (Regierungssystem, Wahlsystem etc.). Ausgehend von dieser Typologie werden Aussagen über die Entwicklungsoptionen autoritärer Systeme möglich. (ICEÜbers)

'Concerning the triad of political systems-- totalitarianism-authoritarianism-democracy - political science has, so far, tackled the concept of authoritarianism the least. On the one hand, this has lead to an unclear distinction in comparing other types of power, which has caused problems when it has come to classifying the systems of 'failed democratizations'. On the other hand, the limited treatment of this topic has resulted in generally underdeveloped catalogues of criterions for the definition and typologization of authoritarian regimes. Considering the extremely different social requirements of authoritarianisms, it becomes apparent very quickly that a classification of authoritarian systems is impossible. Yet, on the basis of different dimensions of authoritarianism, a typologization can be achieved. The relevant dimensions concern the social (modern - non-modern), state (weak - efficient state), legal (constitutional - non-constitutional), pluralistic (civil society - other variations of pluralism), and institutional (governmental system, electoral system etc.) levels. On the basis of this typology, statements can be made on the options of development of authoritarian systems.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter society; national state; law; political system; Europe; Eastern Europe; authoritarian system; political institution; pluralism; typology; post-communist society
Klassifikation Staat, staatliche Organisationsformen; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode Grundlagenforschung; Theoriebildung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 179-200
Zeitschriftentitel Totalitarismus und Demokratie, 2 (2005) 1
ISSN 1612-9008
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top