Mehr von Giebler, Heiko
Mehr von WZB-Mitteilungen

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Starke Nachfrage : Bürger wollen mehr EU-Referenden – die meisten Politiker zögern

[Zeitschriftenartikel]

Giebler, Heiko

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-309035

Weitere Angaben:
Abstract "Bürger in den meisten EU-Ländern sprechen sich weitaus häufiger für die Ausweitung direktdemokratisch gefällter Entscheidungen aus als die politische Elite. Dies gilt insbesondere für Referenden über EU-Verträge. Dabei befürworten sowohl euroskeptische Bürger als auch euroskeptische Kandidaten für das Europaparlament Referenden eher als die Befürworter einer weiteren EU-Vertiefung. Über kurz oder lang werden sich Politiker diesem Druck wohl beugen müssen; die Gefahr, dass Referenden sich als Stolpersteine der europäischen Einigung erweisen, wird dadurch wachsen." [Autorenreferat]

"There is an ongoing debate regarding the implementation of referenda in representative democracies which is determined by a dissent between citizens advocating in favor of such practices and rather skeptical political elites. This is especially the case in terms of referenda related to EUtreaties, even though there are major differences between member countries. Moreover, Euroskeptic citizens as well as political elites are more strongly in favor of direct democracy. In the long run, politicians will probably have to yield to public pressure, although the danger of referenda becoming stumbling blocks for European integration would increase." [author's abstract]
Thesaurusschlagwörter EU; EU Treaty; plebiscite; politician; comparative political science; election to the European Parliament; attitude; European integration; constitution; popular initiative; political elite
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur; Europapolitik
Methode deskriptive Studie; empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2010
Seitenangabe S. 14-17
Zeitschriftentitel WZB-Mitteilungen (2010) 130
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top