Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Von "Endlösung" zu "Holocaust" : die TV-Ausstrahlung von "Holocaust" und die Transformationen des österreichischen Gedächtnisses

From the "final solution" to "Holocaust" : TV broadcasting of "Holocaust" and the transformations of the Austrian memory
[Zeitschriftenartikel]

Uhl, Heidemarie

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-30264

Weitere Angaben:
Abstract 'Die Ausstrahlung von 'Holocaust' im März 1979 markiert einen entscheidenden Schritt im Prozess der Globalisierung der Holocaust-Erinnerung zu einem Gedächtnisort von universaler Relevanz. Dies wurde nicht allein durch die TV-Serie bewirkt, sondern vor allem auch durch die mediale Aufmerksamkeit für das Thema nationalsozialistische Vernichtungspolitik. 'Holocaust' eröffnete so einen performativen Rahmen für eine umfangreiche Berichterstattung sowohl in den Print- als auch in den audiovisuellen Medien. 'Holocaust' sollte den Anstoß dafür geben, dass erstmals die Frage nach Österreichs Anteil an der Judenverfolgung intensiv diskutiert wurde. Insofern kommt dem globalen Gedächtnisort 'Holocaust' auch ein wichtiger Stellenwert für die Transformation des 'österreichischen Gedächtnisses' - von der Opferthese zum Bekenntnis der moralischen Mitverantwortung für die Verbrechen des NS-Regimes - zu.' (Autorenreferat)

'Broadcasting 'Holocaust' in March 1979 highlights a crucial step in the process of globalizing the memory of the Holocaust as Holocaust commemoration becomes universally relevant. This was not only due to the TV series but particular when the media concentrated their attention on the topic of Nazi politics of extermination. 'Holocaust' discloses a frame for a substantial reporting both in the print media and in the audiovisual media. 'Holocaust' was supposed to give an impact on discussing intensively the question of Austria's involvement in the persecution of Jews. In this respect, 'Holocaust' as a global memory is very important for the transformation of the 'Austrian memory' that transformed from the mere assumption of being a victim into a moral share of the responsibility for the crimes of the Nazi regime.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter Third Reich; reminiscence; television series; persecution of Jews; Austria; genocide
Klassifikation Kommunikationssoziologie, Sprachsoziologie, Soziolinguistik; Rundfunk, Telekommunikation; Wirkungsforschung, Rezipientenforschung; allgemeine Geschichte
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 29-52
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 30 (2005) 4
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top