Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Familie als Gegenstand kinderpsychiatrischer Forschung

The family as a subject of child-psychiatric research
[Zeitschriftenartikel]

Martinius, Joest

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-294454

Weitere Angaben:
Abstract Bei der Behandlung des Themas 'Familie' steht die Kinder- und Jugendpsychiatrie in enger Verbindung zu anderen ärztlichen Gebieten (Pädiatrie, Psychiatrie, Neurologie), dem Erziehungs- und und Bildungsbereich und der Jugendhilfe. Hinter diesem professionellen, mehr oder weniger gemeinsamen Ganzen steht aber noch jedes Einzelnen Beziehung zur Familie, vor allem zu seiner Herkunftsfamilie, die nun mal das Bild von Selbst und Familie prägt und auch das professionelle Bild von Familie bestimmt. Die Annahme der vollständigen Familie impliziert ein Idealbild, das den Einzelnen von uns in die berufliche und persönliche Schwierigkeit bringt, im alltäglichen Erleben mit ganz anderen Bildern konfrontiert zu sein: mit zwar noch vollständigen, aber heillos zerstrittenen, mit kranken und in zunehmender Zahl mit unvollständigen Familien. In dieser Hinsicht haben Kinder- und Jugendpsychiater ständig eine besonders große Kluft zwischen Überzeugungen, Wünschen und Hoffnungen auf der einen und nur mit Kompromißbereitschaft annehmbaren Realitäten auf der anderen Seite zu überbrücken. (TL2)
Thesaurusschlagwörter child; research; family; research topic; psychiatry
Klassifikation Bevölkerung; psychische Störungen, Behandlung und Prävention
Methode empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1989
Seitenangabe S. 40-50
Zeitschriftentitel Zeitschrift für Familienforschung, 1 (1989) 1
ISSN 1437-2940
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top