More documents from Schmidt, Hans-Joachim

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Nordkorea als Nuklearmacht - Chancen der Kontrolle

[working paper]

Schmidt, Hans-Joachim

fulltextDownloadDownload full text

(380 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-293384

Further Details
Corporate Editor Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung
Abstract "Seit seinem ersten Kernwaffentest 2006 ist ein nukleares Nordkorea nicht mehr zu verhindern. Daher kann es jetzt nur noch um eine möglichst weitgehende Verzögerung und Beschränkung sowie ein möglichst hohes Maß an Überwachung des Kernwaffenprogramms gehen. Der Autor stellt die vielfältigen regionalen und globalen Gefahren der konventionellen und nuklearen Aufrüstung Nordkoreas vor und untersucht, wie die dortige Führung zur Einhaltung ihrer internationalen Verpflichtungen angehalten werden kann. Er prüft dabei die Probleme und Chancen einer kooperativen bzw. konfrontativen Vorgehensweise der übrigen fünf Mächte, Südkorea, USA, Japan, China und Russland, die mit Nordkorea eine Regelung der Nuklearfrage suchen. Unter Berücksichtigung ihrer unterschiedlichen Interessen erarbeitet er konkrete Vorschläge, wie es gelingen kann, die Sechsmächteverhandlungen im nächsten Jahr nach den Präsidentschaftswahlen in Südkorea und den USA wieder in Gang zu setzen." (Autorenreferat)
Keywords North Korea; armaments; nuclear weapon; military potential; security policy; arms control; international security; defense policy; proliferation; South Korea; United States of America; China; Japan; Russia
Classification International Relations, International Politics, Foreign Affairs, Development Policy; Peace and Conflict Research, International Conflicts, Security Policy
Document language German
Publication Year 2012
City Frankfurt am Main
Page/Pages 37 p.
Series HSFK-Report, 1/2012
ISBN 978-3-942532-39-6
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
top