Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Learning into Labor : von der sozialen Kategorie 'Arbeit' zur Situierten Lerntheorie

Learning into Labor: from the social category of 'labor' to situated learning theory
[Zeitschriftenartikel]

Vann, Katie

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-288719

Weitere Angaben:
Abstract 'Diese Arbeit beginnt mit einer Fragestellung zur Akkulturierung von Arbeit als soziale Kategorie und behandelt diese Frage dadurch, dass die Situierte Lerntheorie in ihrer Brechung durch die analytische Unterscheidung von phänomenologischem und archäologischem Denken ausgedeutet wird. Die Verfasserin greift die Überführung der Kategorie des 'Lernens' in die Kategorie 'Arbeit' auf, wie sie in den Diskursen einer situiert lernenden Arbeitsorganisation vorgenommen wird, und hebt hierbei deren Orientierung an einer 'Illusion' spezifischer Arbeitsformen hervor. Die Orientierung Situierter Arbeitsorganisation an der Illusion spezifischer Arbeit - bzw. an der Illusion 'formaler' Organisationsstrukturen - wird zwei klassischen Konzepten marxistischer Theorie über die Bedingungen des (Mehr-)Wertprinzips gegenübergestellt.' (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter work organization; labor; acculturation; Marxism; social recognition; learning; learning theory; phenomenology; value theory
Klassifikation angewandte Psychologie
Methode Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2006
Seitenangabe S. 73-110
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 30 (2006) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top