Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Ein schockierend vorzeitiger Tod" : das Ende von Papst Johannes Paul I. und seine medialen Deutungen

"A shockingly premature death": the passing of Pope John Paul I and its interpretations in the media
[Zeitschriftenartikel]

Schlott, René

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-287748

Weitere Angaben:
Abstract 'Am Morgen des 29. September 1978 wurde Johannes Paul I. tot aufgefunden. Der Vatikan gab bekannt, dass der 65- jährige Papst nach 33 Tagen im Amt einem Herzanfall erlegen sei - gemäß dem unerforschlichen Ratschluss Gottes. Der plötzliche Tod von Johannes Paul I. zog weltweite Medienaufmerksamkeit auf sich. Zwei Aspekte wurden dabei besonders intensiv diskutiert: Erstens die Frage nach einer Sinnstiftung für den Tod des Papstes nach einer so kurzen Amtszeit. Zweitens die möglichen Gründe seines einsamen Ablebens, denn die offizielle Todesursache wurde schnell in Zweifel gezogen. Nach Meinung vieler Medienvertreter schwächten der Stress des Amtes und die Belastungen der Kurienbürokratie den ohnehin fragilen Gesundheitszustand des Papstes entscheidend. Einigkeit herrschte in der Presse darüber, dass Johannes Paul I. trotz seines nur einmonatigen Pontifikats ein bemerkenswertes Erbe hinterließ: Gerade seine bescheiden menschliche Art spiegelte sich in den außergewöhnlichen Todesumständen. Diese Charakteristika würden nun als durch ihn gesetzte Maßstäbe die Wahl seines Nachfolgers bestimmen.' (Autorenreferat)

'In the morning of 29 September 1978 John Paul I was discovered dead. One of the shortest pontificates in history ended after 33 days. The Vatican announced that the 65-year-old pope died of a heart attack according to God's unfathomable providence. The sudden papal death gained worldwide media attention. Two issues were extensively discussed in the press: Firstly, what meaning might lie in the premature death that ended the pontificate after such a short time. Secondly, there was speculation on possible alternative explanations for the pontiff's lonely end, because the official cause of death was promptly questioned by the newspapers. In their opinion the stress of the office and the strains of the curial bureaucracy decisively weakened the pope's fragile health. Journalists reckoned that he left a remarkable legacy: His unique personality was reflected in the extraordinary circumstances of his death. These characteristics would determine the election of his successor.' (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter newspaper; media; public office; historical analysis; press; psychophysical stress; reporting; health status; sense; pope; death; cause; Vatican City
Klassifikation Religionssoziologie; Gerontologie, Alterssoziologie; allgemeine Geschichte
Methode historisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2009
Seitenangabe S. 298-315
Zeitschriftentitel Historical Social Research, 34 (2009) 4
ISSN 0172-6404
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top