Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Ehrenamtlichkeit: ein funktionaler Ansatz

Volunteer work: a functional approach
[Zeitschriftenartikel]

Snyder, Mark; Clary, E. Gil; Stukas, Arthur A.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-28290

Weitere Angaben:
Abstract Die motivationalen Grundlagen des planvollen, unterstützenden Hilfeverhaltens im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeiten werden untersucht. Dabei wird von einem funktionalen Ansatz ausgegangen, also von der Annahme, dass die Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit einen bestimmten psychologischen Zweck verfolgt. Der funktionale Ansatz berücksichtigt motivationale Prozesse als Grundlage für verschiedene psychologische Phänomene und betont, dass Einstellungen und Handlungen zweckorientiert und zielgerichtet sind. Des Weiteren unterstreicht der funktionale Ansatz die Wichtigkeit einer Übereinstimmung zwischen individuellen Motivationen und Umweltbedingungen, die die Möglichkeiten bereitstellen, diesen Motivationen zu entsprechen. Auf der Basis von theoretischen Überlegungen und faktoranalytischen Untersuchungen werden sechs funktionale Motivationen hergeleitet (Werte, Verständnis, Karriere, Soziales, Schutz, Verbesserung). In einem weiteren Schritt werden diese funktionalen Motivationen in ihrer Bedeutung für ehrenamtliche Tätigkeiten untersucht. Es konnte gezeigt werden, dass funktionale Motivationen bedeutsam sind mit Blick auf die Aufnahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit, hinsichtlich der Ausübung der Tätigkeit sowie bezüglich der Fortführung der Tätigkeit. Faktoren, die in Abhängigkeit der funktionalen Motivation wirksam werden, sind zum einen die Art der Werbung für ein Ehrenamt (Aufnahme), zum zweiten die Arbeitszufriedenheit sowie die resultierende Leistung bzw. Arbeitsqualität (Ausübung) und letztlich die Absicht zur kurz- oder langfristigen Hilfe bzw. die tatsächliche Dauer der Tätigkeit (Fortführung). Abschließend werden die Handlungswirksamkeit von funktionalen Motivationen sowie deren individuell zu spezifizierende Vielfalt diskutiert.
Thesaurusschlagwörter motivation; altruism; altruistic behavior; motivation
Klassifikation Sozialpsychologie; Sozialwesen, Sozialplanung, Sozialarbeit, Sozialpädagogik
Freie Schlagwörter 3373 Community & Social Services; 3120 Personality Traits & Processes; 3373 Gemeindenahe und soziale Dienste; 3120 Persönlichkeitseigenschaften und Persönlichkeitsprozesse; Gemeinnützige Organisationen; Nonprofit Organizations; Altruism; Prosocial Behavior; Volunteers; Assistance (Social Behavior); Ehrenamtliche Helfer; Hilfeverhalten; 1320 overview; 1020 illustrative empirical data; functional approach to motivational aspects of unpaid helping behavior of volunteer workers, underlying values & social orientation
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2001
Seitenangabe S. 15-35
Zeitschriftentitel Journal für Psychologie, 9 (2001) 3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top