Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Verbindungsstatus: Es ist kompliziert : Gedanken zur Ambivalenz von Nähe und Distanz bei der Nutzung von Facebook

[Zeitschriftenartikel]

Frischling, Barbara

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0228-201213083

Weitere Angaben:
Abstract "Dieser Beitrag fragt nach der Bedeutung von Nähe und Distanz bei der Nutzung sozialer Netzwerkseiten wie Facebook. Ausgehend von der These, Facebook sei als digitales Panopticon zu begreifen, soll dargestellt werden wie das Wechselspiel von Nähe und Distanz die alltägliche Nutzung dieses Social Web-Dienstes prägt. Zunächst möchte ich das vielschichtige panoptische Verhältnis beschreiben, das die Nutzung von Facebook beeinflusst. Anschließend gehe ich auf die Selbstpräsentation des Unternehmens ein, um aufzuzeigen, welche Bedeutung das 'Spiel' mit Nähe für das Gesamtbild des Online-Dienstes hat. Anhand von Interviewausschnitten sollen abschließend die Ambivalenzen, die durch das komplexe Verhältnis von Nähe und Distanz bzw. Gefühl und Ratio entstehen, aufgezeigt werden." (Autorenreferat)
Thesaurusschlagwörter social network; social relations; online service; Internet
Klassifikation interaktive, elektronische Medien
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2012
Seitenangabe 8 S.
Zeitschriftentitel kommunikation @ gesellschaft, 13 (2012) Sonderausgabe
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top