Mehr von Klein, Markus

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Soziale Konstruktion von Krisen in der Sportwissenschaft

Social construction of crises in sports science
[Sammelwerksbeitrag]

Klein, Markus

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-281117

Weitere Angaben:
Abstract Eine 'soziale Krisenkonstruktion', also die Zuschreibung einer spezifisch negativ eingeschätzten Qualität zu einem sozialen, auf die Produktion von Kollektivgütern bezogenen Sachverhalt, verläuft dem Autor zufolge unabhängig davon, ob der rezipierte Sachverhalt vorhanden ist oder nicht. An einer Vielzahl von Problemfeldern in der sportwissenschaftlichen Diskussion kann aufgezeigt werden, wie mit Hilfe der massenmedialen Darstellung besorgniserregender Zustände eine Krise konstruiert und in der Folge zur Legitimation für die Sportwissenschaft sowie für Sportorganisationen instrumentalisiert wird. Beispiele dieser Problemfelder sind die Krisendarstellungen zum aktuellen Stand der motorischen Leistungsfähigkeit und zum Gesundheitszustand von Kindern und Jugendlichen, die Krise des Ehrenamtes sowie weitere Krisendarstellungen in Hinblick auf die Mitgliederentwicklung in Sportverbänden und Vereinen, das Abschneiden deutscher Sportler auf internationalen Wettkämpfen sowie der Gebrauch von Dopingmitteln. Im vorliegenden Beitrag wird deutlich gemacht, wie ein zunehmender Zugriff von öffentlicher Seite auf das individuelle Verhalten erfolgt und inwieweit hierbei der Rekurs auf vermeintliche Krisenphänomene instrumentalisiert wird. Ferner wird gezeigt, wie das wissenschaftliche System aufgrund äußerer Impulse und Dringlichkeitsappelle zum schnellen Handeln gedrängt wird. (ICI2)
Thesaurusschlagwörter deviant behavior; media; collective; sports; reporting; social problem; crisis; individual; nonmarket good; sports science; instrumentalization; social construction
Klassifikation Freizeitforschung, Freizeitsoziologie
Methode deskriptive Studie
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Gesellschaft und Sport als Feld wissenschaftlichen Handelns: Festschrift für Manfred Messing
Herausgeber Müller, Norbert; Voigt, Dieter
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Verlag Schors
Erscheinungsort Niedernhausen
Seitenangabe S. 149-167
Schriftenreihe Mainzer Studien zur Sportwissenschaft, 25
ISBN 978-3-88500-397-7
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top