Mehr von Willott, Chris
Mehr von Africa Spectrum

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Get to the bridge and I will help you to cross": merit, personal connections and money in access to Nigerian higher education

"Get to the bridge and I will help you to cross": Leistung, persönliche Verbindungen und Geld und der Zugang zum Hochschulstudium in Nigeria
[Zeitschriftenartikel]

Willott, Chris

fulltextDownloadVolltext herunterladen

(externe Quelle)

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:gbv:18-4-4363

Weitere Angaben:
Abstract This article examines the methods students use to gain access to a university in Nigeria’s elite federal sector. It explains the relationships between three "currencies" – merit, personal connections and money – that are utilised by students to achieve their goals. I argue that influences representing the official rules – merit – and those representing semi-official or unofficial processes – personal connections and money – intersect in ways that reveal the complexity of the relationship between state and society in contemporary Nigeria. This analysis reveals that in this case the hybrid interpretation of the neopatrimonial state, which views official and unofficial norms as existing in parallel and suffusing one another, has more analytical value than its counterpart, the wholesale state privatisation thesis.

Dieser Aufsatz untersucht, welche Möglichkeiten Studierende nutzen, um die Aufnahme an einer (bundes)staatlichen Eliteuniversität in Nigeria zu erreichen. Der Autor beschreibt das Verhältnis von drei unterschiedlichen Zugangs-"Währungen" – Leistung, persönliche Verbindungen und Geld –, die zu diesem Zweck eingesetzt werden. Er argumentiert, dass sich Zugangsmöglichkeiten nach offiziellen Regelungen, die vor allem auf Leistung beruhen, mit halb- oder inoffiziellen Wegen überschneiden, wie dem Einsatz von persönlichen Verbindungen und/oder Geld. In dieser Interdependenz sieht er einen Ausdruck der Komplexität der Beziehung zwischen Staat und Gesellschaft im heutigen Nigeria. Seine Analyse deckt auf, dass in diesem Fall die hybride Interpretation des neopatrimonialen Staates, wonach offizielle und inoffizielle Normen parallel existieren und einander durchdringen, größeren analytischen Wert besitzt als ihr Gegenstück, die These von der umfassenden Privatisierung staatlicher Strukturen.
Thesaurusschlagwörter Nigeria; university; university level of education; university admission; achievement; corruption; society; national state; Africa
Klassifikation Makroebene des Bildungswesens; Bildungswesen tertiärer Bereich
Methode deskriptive Studie
Freie Schlagwörter anthropology; studies (university); access to educational institutions; state; neopatrimonialism; present; Sozialanthropologie; Hochschulstudium; Zugang zu Bildungseinrichtungen; Neopatrimonialismus
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2011
Seitenangabe S. 85-108
Zeitschriftentitel Africa Spectrum, 46 (2011) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top