Weiterempfehlen

Bookmark and Share


NS-Nachkommen im Spannungsfeld von Nichtwissen - Ahnen - Wissen : eine Fallanalyse

Nazi descendants in the field of tension between a lack of knowledge, ancestors and knowledge: a case analysis
[Zeitschriftenartikel]

Reiter, Margit

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-270471

Weitere Angaben:
Abstract Die NS-Nachfolgegeneration ('Kinder der Täter') bewegt sich meist in einem diffusen Spannungsfeld von Nichtwissen, Ahnen und Wissen. Der komplexe und schwierige Prozess der Revision eines vermeintlich unumstößlichen Konstruktes 'Wissen' wird hier an einem Fallbeispiel mit Hilfe eines narrativen Interviews verdeutlicht. Die Interviewpartnerin hat erst kurz vor dem Interview von der Beteiligung ihres Vaters an Kriegsverbrechen und Massenmorden erfahren und die hier dokumentierten Interviewpassagen bringen zum Ausdruck, wie tief sie diese Enthüllungen erschüttert haben. (ICE2)
Thesaurusschlagwörter knowledge; father; war crime; World War II; coming to terms with the past; offender; Nazism
Klassifikation allgemeine Geschichte
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; historisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2007
Seitenangabe S. 103-122
Zeitschriftentitel BIOS - Zeitschrift für Biographieforschung, Oral History und Lebensverlaufsanalysen, 20 (2007) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top