Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Edward Abramowski und seine Konzeption des Unbewußten

Edward Abramowski and his conception of the unconscious
[Zeitschriftenartikel]

Wehrstedt, Wolfgang

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-266239

Weitere Angaben:
Abstract Im vorliegenden Artikel wird die Arbeit des polnischen Psychologen Edward Abramowski vorgestellt. Es wird aufgezeigt, daß Abramowski ein bedeutender Politiker im weitesten Sinne des Wortes war. Unter anderem schuf er die Theorie des 'Soziologischen Phänomenalismus'. Im Mittelpunkt seines breiten psychologischen Werkes steht die Erarbeitung einer Konzeption jener 'A-intellektuellen', 'anonymen', 'intuitiven' Vorgänge, die er 'latentes Gedächtnis', 'Kryptomnesie' oder 'Unterbewußtsein' nennt. Seine Konzeption der Phänomenologie des menschlichen Bewußtseins bzw. der Wahrnehmung wird ausführlich erläutert, ihre Weiterentwicklung im Laufe der Jahre detailliert beschrieben. (LF)
Thesaurusschlagwörter post-socialist country; consciousness; subconsciousness; cognition; perception; phenomenology; Pole; Poland; psychologist
Klassifikation Psychologie; Philosophie, Theologie
Methode deskriptive Studie; Dokumentation
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1986
Seitenangabe S. 111-128
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 10 (1986) 3/4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top