Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Prognosemodell auf dem Prüfstand: die Bundestagswahl 2005

Forecasting the 2005 German election: test of a model
[Zeitschriftenartikel]

Gschwend, Thomas; Norpoth, Helmut

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-258124

Weitere Angaben:
Abstract "Das Vorhersagemodell der Verfasser für Bundestagswahlen sagte das Stimmenergebnis der amtierenden Regierungskoalition (SPD und Grüne zusammen bei 42,3 %) bei der Wahl am 18. September bis auf 0,3 Prozentpunkte richtig voraus und das bereits lange vor der Wahl. Dieses Modell bezieht drei Faktoren ein: (1) die Popularität des amtierenden Bundeskanzlers, (2) den langfristigen Wählerrückhalt der Regierungsparteien, und (3) ihre Abnutzung im Amt. Das Antreten der neunen Linkspartei machte eine Bereinigung der Kanzlerpopularität notwendig (unter der Annahme, dass die Anhänger der Linkspartei überwiegend Kanzler Schröder statt seiner Herausforderin wünschen). Die Prognose sagte in jedem Fall den beiden regierenden Parteien genügend Stimmen voraus, um einen Sieg des Oppositionslagers (CDU/ CSU und FDP) unrealistisch erscheinen zu lassen, solange die neue Linkspartei soviel Stimmen bekommt, wie die Umfragen signalisierten." (Autorenreferat)

"Our forecast model for German elections came within three-tenth of a percent in predicting the vote of the governing parties (SPD and Greens, 42.3% combined) in the 2005 Bundestag election. The predictors of the vote were (1) the popularity of the incumbent chancellor, (2) the long-term electoral support for the incumbent parties, and (3) a discount for the governing coalition's tenure in office. Given the recent formation of a new party left of the SPD, the popularity of Chancellor Schröder was adjusted (assuming that supporters of this new party favored him as chancellor over the CDU challenger). Our forecast gave the governing parties enough of a vote to rule out victory for the center-right alternative (CDU/ CSU and FDP) so long as the new left party did as well as polls suggested." (author's abstract)
Thesaurusschlagwörter predictive model; election to the Bundestag; popularity; Federal Chancellor; party in power; prognosis; party; election result; Social Democratic Party of Germany; Alliance 90/ The Greens; election research; opinion research; election; official statistics; Federal Republic of Germany
Klassifikation politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode deskriptive Studie; Grundlagenforschung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2005
Seitenangabe S. 682-688
Zeitschriftentitel Politische Vierteljahresschrift, 46 (2005) 4
DOI http://dx.doi.org/10.1007/s11615-005-0308-8
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
Datenlieferant Dieser Metadatensatz wurde vom Sondersammelgebiet Sozialwissenschaften (USB Köln) erstellt.
top