More documents from Fuchs, Doris; Engelkamp, Stephan

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

'In God we trust?' : Diskursive Macht religiöser Akteure in der Entwicklungspolitik

[working paper]

Fuchs, Doris; Engelkamp, Stephan

fulltextDownloadDownload full text

(242 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-257347

Further Details
Corporate Editor Universität Münster, FB Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften, Institut für Politikwissenschaft
Abstract "Religiöse Akteure sind in den letzten Jahren zunehmend in den Blick politikwissenschaftlicher Analysen geraten. Als global agierende Akteure nehmen sie Einfluss auf entwicklungspolitische Fragen, die zugleich die normativen Grundlagen einer internationalen Gesellschaft als Wertegemeinschaft berühren. In der Global Governance Literatur kommen religiöse Akteure überraschenderweise jedoch kaum vor. In den IB wurden diese Entwicklungen von konstruktivistischen Ansätzen aufgenommen, die den Blick auf die Rolle von Ideen, Normen und Identitäten richten. In diesem Papier nehmen wir die diskursive Macht transnationaler religiöser Akteure in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit in den Blick. Diskursive Macht resultiert dabei aus ideellen systemischen Faktoren und spielt in dem Ausmaß, in dem politische Entscheidungen vom Wettbewerb um Definitionshoheit im öffentlichen Diskurs abhängen, eine bedeutende Rolle. Die diskursive Macht privater Akteure wird durch ihre Akquisition von politischer Legitimität konstituiert. In der internationalen Entwicklungszusammenarbeit können religiöse Akteure diskursive Macht ausüben, indem sie Themen auf die politische Agenda bringen oder öffentliche Diskurse strategisch rahmen. Um die Wirkungsweise diskursiver Macht zu untersuchen, plädieren wir für einen interpretativen Ansatz. Konkret fragen wir nach den Bedingungen erfolgreicher diskursiver Machtausübung durch religiöse Akteure. Hierzu kontrastieren wir die erfolgreiche Einflussnahme religiöser Akteure auf politische Entscheidungsträger im Rahmen der internationalen Entschuldungskampagne mit dem Beispiel der 3. Welternährungskonferenz, die 2009 in Rom stattgefunden hat. Abschließend skizzieren wir ein Forschungsdesign, im dem wir einen genealogischer Ansatz zur Analyse der diskursiven Praktiken religiöser Akteure vor dem Hintergrund institutioneller Settings in der internationalen Entwicklungspolitik vorschlagen." [Autorenreferat]
Keywords development policy; development aid; religious group; religious factors; social actor; opinion leader; public opinion; discourse; political influence
Classification International Relations, International Politics, Foreign Affairs, Development Policy
Method documentation
Document language German
Publication Year 2010
City Münster
Page/Pages 20 p.
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
data provider This metadata entry was indexed by the Special Subject Collection Social Sciences, USB Cologne
top