Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Massendelikte, Moral und Sanktionswahrscheinlichkeit : eine Analyse mit den Daten des ALLBUS 2000

Mass criminality, morality, and the subjective certainty of sanctions : analyzing a large-scale data set (ALLBUS 2000)
[Zeitschriftenartikel]

Lüdemann, Christian

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-248508

Weitere Angaben:
Abstract 'In diesem Beitrag geht es erstens um die theoriegesteuerte Formulierung und Überprüfung eines Modells zur Erklärung von Verhaltensintentionen, die sich auf vier Gesetzesübertretungen beziehen (Schwarzfahren, Alkohol am Steuer, Steuerbetrug, Ladendiebstahl). Zweitens wird eine Low-Cost-Hypothese getestet. Drittens geht es um die theoriegeleitete Formulierung und Überprüfung eines Modells zur Erklärung der Entdeckungswahrscheinlichkeit bei Ausübung der vier Delikte. Grundlage der Erklärung der Intention und der Entdeckungswahrscheinlichkeit sind Hypothesen, die aus verschiedenen allgemeinen sowie speziellen Theorien abgeleitet werden. Datengrundlage ist der ALLBUS 2000.' (Autorenreferat)

'This article presents a statistical analysis of minor criminal conduct that is based on an integrated theoretical approach. First, a model explaining the behavioral intention to commit a minor crime (i.e. shoplifting, tax evasion, drunk driving, fare evasion) is suggested. The theoretical assumptions underlying this explanatory model drew on different theories of deviance (e.g. anomie theory, techniques of neutralization) and general theories of action (e.g. rational actor theory). This model is tested in a representative national survey, the ALLBUS 2000 (N = 3138). Second, a low-cost hypothesis pertaining to the costs of committing a minor crime is tested. Third, a model explaining the subjective probability of sanctions is formulated and tested.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter criminality; action; Federal Republic of Germany; fraud; traffic offense; offense; shoplifting; intention; sanction; tax fraud
Klassifikation Kriminalsoziologie, Rechtssoziologie, Kriminologie
Methode empirisch; empirisch-quantitativ; Theorieanwendung
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2002
Seitenangabe S. 128-155
Zeitschriftentitel Soziale Probleme, 13 (2002) 2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top