Mehr von Soziale Probleme

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Zur Lage der Soziologie sozialer Probleme, abweichenden Verhaltens und sozialer Kontrolle an deutschen Universitäten : Erklärung der Gesellschaft für interdisziplinäre wissenschaftliche Kriminologie (GIWK) und der Sektion Soziale Probleme und soziale Kontrolle in der DGS

The situation of sociology of social problems, deviant behavior and social control at German universities
[Literaturbericht]

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-248432

Weitere Angaben:
Abstract Die Gesellschaft für interdisziplinäre wissenschaftliche Kriminologie (GIWK) und die Sektion Soziale Probleme und soziale Kontrolle in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) weisen in ihrer gemeinsamen Erklärung darauf hin, dass sich die Lage der Soziologie sozialer Probleme, abweichenden Verhaltens und sozialer Kontrolle an deutschen Universitäten in den vergangenen Jahren verschlechtert hat und droht, sich weiter zu verschlechtern. Die Stellen von drei Professuren, deren Inhaber sich vorwiegend mit der genannten Thematik befassten, wurden nach der Emeritierung/Pensionierung der Inhaber gestrichen bzw. umgewidmet. Der Fortbestand von weiteren Stellen ist zweifelhaft. Durch diese Tendenzen wird das Fachgebiet 'Soziale Probleme, abweichendes Verhalten und soziale Kontrolle' auf die Rahmenbedingungen der 60er Jahre zurückgeworfen, in denen der gesellschaftliche Umgang mit abweichendem Verhalten allein von Kriminologen der rechtswissenschaftlichen Fakultäten thematisiert wurde. Eine Schwächung der Soziologie sozialer Probleme, abweichenden Verhaltens und sozialer Kontrolle würde die notwendige theoretische Auseinandersetzung über den Umgang mit Devianz erschweren und unter der Dominanz der herkömmlichen Kriminologie letztlich zum Erliegen kommen. Wo immer die skizzierte und befürchtete Entwicklung erkennbar ist, sollte die soziologische Disziplin ihr entgegenwirken. (ICI2)
Thesaurusschlagwörter deviant behavior; sociology; university; staffing; university teacher; social problem; interdisciplinary research; social control; criminology
Klassifikation Lehre und Studium, Professionalisierung und Ethik, Organisationen und Verbände der Soziologie
Methode Dokumentation
Publikationsjahr 2001
Seitenangabe S. 209-211
Zeitschriftentitel Soziale Probleme, 12 (2001) 1/2
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top