Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Kriminalitätsfurcht von Jugendlichen : empirische Befunde zur Viktimisierung im Jugendalter

Fear of crime in youth : empirical results of victimisation
[Zeitschriftenartikel]

Schweer, Martin K. W.; Hecking, Jutta

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-248225

Weitere Angaben:
Abstract 'Das Thema Jugendkriminalität wird sowohl in der Forschung als auch in der öffentlichen Diskussion vorrangig mit Blick auf den jugendlichen Täter behandelt. Die Beschäftigung mit dem jugendlichen Opfer dagegen wird weitestgehend vernachlässigt - obwohl besonders Jugendliche einem nicht unerheblichen Risiko einer Viktimisierung ausgesetzt sind, welche darüber hinaus die Entwicklung eines Heranwachsenden besonders negativ beeinflussen kann. Die vorliegende empirische Untersuchung geht sowohl in einer qualitativen als auch in einer quantitativen Teilstudie der Frage nach, ob Jugendliche tatsächlich eine Bedrohung durch Kriminalität wahrnehmen und wie groß ihre Furcht ist, Opfer krimineller Handlungen zu werden. Es zeigt sich u.a., dass die Jugendlichen deutliche Defizite im allgemeinen Sicherheitserleben aufweisen. Des weiteren ergeben sich Hinweise auf Gefühle der Unterlegenheit gegenüber Erwachsenen und mangelndes Vertrauen in gesellschaftliche Institutionen. Ebenso wird deren Aufklärungsangebot zum Thema Kriminalität als unzureichend wahrgenommen, während die Aufklärung durch die Eltern und Vertrauen in diese als positiv erlebt werden. Die Ergebnisse werden vor dem Hintergrund der Forschung zum interpersonalen Vertrauen im Hinblick auf Präventions- und Interventionsmöglichkeiten diskutiert.' (Autorenreferat)

'In research as well as in public discussion the subject 'Juvenile Delinquency' focuses on the delinquent minority. The consideration of the juvenile victim is mostly neglected, in spite of juveniles being exposed to a high risk of being victimised. Victimisation may have a negative influence on the adolescents' development. This empirical study examines - in a qualitative as well as in a quantitative study - whether adolescents in fact perceive criminal threat and how strong their fear of victimization is. Fear of crime is conceptualised as a construct similar to a social attitude. Results show, that adolescents don't feel very safe. In addition they feel weaker than adults and show a lack of trust in relevant institutions. Adolescents don't feel informed very well about crime. Results are discussed regarding research on interpersonal trust, following the intention of showing possibilities of prevention as well as and intervention.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter criminality; adolescent; anxiety; information; threat; offense; perception; victim; prevention
Klassifikation Jugendsoziologie, Soziologie der Kindheit; soziale Probleme
Methode empirisch; empirisch-qualitativ; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1999
Seitenangabe S. 74-86
Zeitschriftentitel Soziale Probleme, 10 (1999) 1
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet (peer reviewed)
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top