Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Wissenschaftsindikatoren: Mittel zur Selbstbeobachtung oder Schiedsrichter im Verteilungskampf?

Scientific indicators: self-observation method or referee in the distribution battle?
[Sammelwerksbeitrag]

Hornbostel, Stefan

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-23744

Weitere Angaben:
Abstract "Gegenwärtig kommt man kaum umhin, sich mit Fragen der Leistungsmessung, des Vergleichs von Institutionen, der Verteilung knapper Ressourcen anhand von Kennzahlen oder subjektiver Bewertung zu befassen." In der universitären Wissenschaft treten diese Fragen auf als indikatorengestützte Mittelzuweisungen, Lehrevaluationen, öffentliche Hochschulrankings, Bench-Marking, leistungsbezogene Besoldung usw. Der Autor diskutiert zwei Arten von Wissenschaftsindikatoren: 1. Strukturindikatoren, die "eine strukturelle Beschreibung des Kommunikationsraums einer Disziplin" vornehmen, also z.B. wer überhaupt an der Forschungskommunikation teilnimmt (publiziert), welche thematischen Felder bearbeitet werden, welche Methoden und Fragestellungen zu identifizieren sind oder wo die Forschung Neuland betritt. Dies lässt sich durch bibliometrische und andere Analyseverfahren feststellen. 2. Leistungs- und Effizienzindikatoren: Sie werden "meist vergleichend eingesetzt, um Aktivität, Leistungsstand oder Effizienz von Institutionen zu beurteilen. Grob lassen sich diese Indikatoren danach unterscheiden, ob sie Inputgrößen beschreiben, Aktivität oder Partizipation messen, Qualität, Sichtbarkeit und Akzeptanz wiedergeben, Strukturen und Prozesse abbilden oder aber subjektive Einschätzungen." (DIPF)
Thesaurusschlagwörter indicator; science; structure; research; university; scientometry; achievement; efficiency
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Wissenschaftssoziologie, Wissenschaftsforschung, Technikforschung, Techniksoziologie; Allgemeines, spezielle Theorien und Schulen, Methoden, Entwicklung und Geschichte der Erziehungswissenschaft; Forschung, Forschungsorganisation
Methode Grundlagenforschung; Methodenentwicklung
Titel Sammelwerk, Herausgeber- oder Konferenzband Evaluation (in) der Erziehungswissenschaft
Herausgeber Keiner, Edwin
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 2001
Verlag Beltz
Erscheinungsort Weinheim; Basel
Seitenangabe S. 23-42
Schriftenreihe Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft, 23
ISBN 3-407-32020-5
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top