Mehr von Steiner, Mario

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


'Schulversagen' in Österreich : Diskussion und Definition eines vernachlässigten Problembereichs

'School failure' in Austria : discussion and definition of a neglected problem area
[Arbeitspapier]

Steiner, Mario

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-222006

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'Das erste Ergebnis dieser Studie ist es, daß der Begriff des Schulversagens in Österreich kein wohldefiniertes soziales Phänomen bezeichnet. Sowohl in der öffentlichen Diskussion, als auch bei der statistischen Berechnung herrschen große Unterschiede, was unter Schulversagen zu verstehen ist und auf welche Personengruppe sich dieses Phänomen bezieht. Deshalb schlägt der Autor eine aus der Struktur des österreichischen Bildungssystems entwickelte Unterscheidung von Schulversagen in 'temporäre Leistungsschwäche', 'Drop-out' und Risikogruppen vor, die für sich noch weiter differenziert und klar von Schulwechslerinnen unterschieden werden. Der Versuch die quantitative Entwicklung der definitorisch unterschiedenen Personengruppen in den letzten 10 Jahren nachzuzeichnen, deckt massive Lücken in der statistischen Beobachtung und hohe Diskrepanzen in der Berechnung von Schulversagen, die im Extremfall um einen Faktor zehn schwanken können, auf. Ob nun aber 1 oder 12 Prozent ihre Ausbildung nach Erfüllung der Schulpflicht beenden, wirft ein je unterschiedliches Licht auf die bildungspolitischen Maßnahmen gegen Schulversagen, die abschließend besprochen werden und von der Einführung der neuen Hauptschule über die Integration behinderter Kinder bis hin zu jüngsten Maßnahmen in der 17.SchOG-Novelle reichen.' (Autorenreferat)

'Within the Austrian discussion about school failure there are many different definitions and calculations of this social phenomena to be found. Several medias use the same words but mean different versions of school-failure. Several institutions calculate the same version of school-failure but receive completely different numbers. In this paper the author tries to develop a differentiated definition of school-failure which is grounded in the structure of the Austrian school system. By trying to figure out the number of people being concerned deficiencies in the data available are pointed out and calculations of the same phenomena differing from 1 to 12 per cent are detected.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter drop-out; child; measure; group; training; handicapped; integration; social integration; education system; Austria; risk; Hauptschule; performance disorder; failure in school; compulsory education
Klassifikation Makroebene des Bildungswesens
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1998
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 41 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 23
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top