Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Democratisation, economic development and corruption in East-Central Europe : a 11-nation-study

Demokratisierung, Wirtschaftsentwicklung und Korruption in Ostmitteleuropa : eine Studie über 11 Nationen
[Arbeitspapier]

Wallace, Claire; Haerpfer, Christian W.

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-221805

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'Die Studie untersucht die Beziehung zwischen Korruption - gemessen als subjektiver Indikator in international-vergleichenden Umfragen - und anderen Indikatoren wie Wirtschaftswachstum, Demokratisierung, Institutionalisierung, zunehmende persönliche Freiheiten und die informelle Ökonomie als wichtige Indikatoren des Wandels im postkommunistischen Zentral- und Osteuropa. Die Autoren fanden eine starke negative Korrelation zwischen subjektiven Korruptions-Wahrnehmungen einerseits und wirtschaftlichem Wachstum andererseits: je höher das wahrgenommene Niveau der Korruption, desto niedriger war das Niveau des Wirtschaftswachstums. Es war auch klar erkennbar, dass eine Gesellschaft, die offener, freier und demokratischer ist, auch ein deutlich geringeres Korruptionsniveau aufwies. Diese Analyse beruht auf einer akademisch-vergleichenden Umfragestudie mit 12.643 persönlichen Interviews im Jahre 1998 in folgenden Ländern: Belarus, Bulgarien, Bundesrepublik Yugoslawien, Kroatien, Polen, Rumänien, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Ukraine und Ungarn.' (Autorenreferat)

'The study explores the relationship between corruption (as measured in a cross-national sample survey) and other indicators such as economic growth, democratisation, institutionalisation, increasing freedom and the informal economy as important indicators of change in post-communist Eastern and Central Europe. It was found that corruption perceptions are very highly correlated with economic growth: the higher the level of corruption, the lower the level of growth. It was also the case the more free and democratic a society was (that is, the more open) the less corruption was perceived. The analysis is based upon a representative sample survey carried out in Poland, Hungary, Czech Republic, Slovakia, Slovenia, Croatia, FRY, Romania, Bulgaria, Belarus and Ukraine in 1998 (N=12643).' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter population; capitalism; corruption; democratization; East Central Europe; white-collar criminality; political criminality; market economy; dissatisfaction with politics; economic growth; post-communist society
Klassifikation Soziologie von Gesamtgesellschaften; politische Willensbildung, politische Soziologie, politische Kultur
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2000
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 22 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 44
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top