More documents from Busch, Hans-Joachim
More documents from Journal für Psychologie

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

Page views

this month4
total339

Downloads

this month0
total167

       

Zur politisch-psychologischen Bestimmung einer spätmodernen Fortschrittsutopie

[journal article]

Busch, Hans-Joachim

fulltextDownloadDownload full text

(858 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-21698

Further Details
Abstract Der Beitrag geht aus von der Frage, ob wir heute am Ende jeder Fortschrittsutopie angelangt sind oder ob sich noch Möglichkeiten einer aktuellen Bestimmung eröffnen. Die Erörterung ist eine politisch-psychologische; sie orientiert sich an dem triebutopischen Modell Herbert Marcuses, welches jener in einer ausführlichen sozialphilosophischen Auseinandersetzung mit Freuds Kulturtheorie entwarf. In einer Metakritik Marcuses wird gezeigt, wie seine Konstruktion, der Freudschen Skepsis entbehrend, zu einer stark realitätsverzerrenden Einschätzung des Triebhaushalts spätmoderner Gesellschaften führt. Nur in einem in diesem Sinne gestutzten und um einige übertriebene Hoffnungen ärmeren Ansatz einer libidinösen Utopie kann der psychoanalytische Beitrag zur heute dringenderen Entwicklung moralisch-ökologischer Orientierungen bestehen.
Keywords utopia; progress; Marcuse, H.; Freud, S.; psychoanalysis; future; society; cultural change; subjectivity; modernity; subject; critical theory
Classification General Concepts, Major Hypotheses and Major Theories in the Social Sciences; Basic Research, General Concepts and History of Psychology; Social Psychology
Method basic research; theory application
Free Keywords Marcuse; Utopie; Fortschritt; Freud
Document language German
Publication Year 1993
Page/Pages p. 56-64
Journal Journal für Psychologie, 1 (1993) 3
Status Published Version; reviewed
Licence Creative Commons - Attribution-Noncommercial-No Derivative Works
top