Mehr von Jonas, Michael

Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


About an urban development process - the case of the dortmund-project : practices of conceptual development, justification, legitimisation and implementation

Ein urbaner Entwicklungsprozess - der Fall Dortmund : Praktiken der konzeptionellen Entwicklung, Rechtfertigung, Legitimierung und Implementierung
[Arbeitspapier]

Jonas, Michael

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-216120

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Institut für Höhere Studien (IHS), Wien
Abstract 'Seit dem Jahr 2000 verfolgt das so genannte dortmund-project - eine auf 10 Jahre angelegte Projektgruppe für Regionalentwicklung - die Zielsetzungen, in Dortmund, einer Stadt im Ruhrgebiet (Deutschland), 70.000 neue Arbeitsplätze zu schaffen und alte industrielle Brachflächen zu revitalisieren. In der Regel wird in offiziellen Verlautbarungen etwa der Wirtschaftsförderung Dortmund darauf hin gewiesen, dass diese Projektgruppe vom Thyssen-Krupp-Konzern, der Unternehmensberatung Mc Kinsey & Co und der Stadt in guter Kooperation initiiert wurde, um das 'alte' in das 'neue und schnelle Dortmund' zu transformieren. Auf der Grundlage eines praxissoziologischen Ansatzes wird in diesem Essay der Frage nachgegangen, wie glaubwürdig die offizielle Bezeichnung des dortmund-projects als eine public private partnership ist.' (Autorenreferat)

'Since the year 2000, the so called dortmund-project - a ten-year project initiative concerned with regional development - is following the aims of creating 70,000 new jobs and of redeveloping the old industrial areas in Dortmund, a city in the Ruhr area (Germany). As a rule official statements for example of the Dortmund office for the promotion of trade and industry entail the story, that this task force was initiated by the Thyssen-Krupp AG, the local government and the management consultancy McKinsey & Co in good co-operation to transform the 'old Dortmund' to the 'new and fast Dortmund'. Using a practice-orientated approach concept this paper gives an answer to the question respecting the acceptability of the official labelling of the dortmund-project as a public private partnership.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter urban planning; employment promotion; regional development; urban development; regional promotion of economy; regional planning; regional policy; Ruhr District; town planning; urbanization
Klassifikation Siedlungssoziologie, Stadtsoziologie
Methode deskriptive Studie
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2008
Erscheinungsort Wien
Seitenangabe 21 S.
Schriftenreihe Reihe Soziologie / Institut für Höhere Studien, Abt. Soziologie, 87
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top