Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Projekt Arbeiterbewußtsein der Stiftung für Psychotherapie und Psychoanalyse : vorläufige Bemerkungen zu einem Versuch alternativer wissenschaftlicher Arbeit

The project of workers' consciousness of the foundation for psychotherapy and psychoanalysis: preliminary remarks on an attempt at alternative scientific work
[Zeitschriftenartikel]

Modena, Emilio

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-209477

Weitere Angaben:
Abstract Vor dem Hintergrund der Entwicklung und Bedeutung der Psychoanalyse in der Wissenschaft und ihrer Anwendung beschreibt der Autor den inhaltlichen und methodischen Rahmen des psychoanalytischen Projekts 'Arbeiterbewußtsein' und erste Ergebnisse der Voruntersuchung. Sie basiert auf psychoanalytischen Interviews mit vier Metallarbeitern, die von 1982 bis 1983 durchgeführt wurden, und soll zur Enttabuisierung der psychoanalytischen Wissenschaft beitragen. Die unter den Gesichtspunkten: Genetik, Dynamik, Konfliktneigungen, Alltags- und Klassenbewußtsein der Arbeiter durchgeführte Interpretation zeigt allgemein ein klares Bild der Arbeiter von betrieblichen und gesellschaftlichen Realitäten mit wenig defensiven Strukturen des Alltagsbewußtseins und auffällig vielen Elementen von Klassenbewußtsein bei den Jugendlichen. (HD)
Thesaurusschlagwörter everyday consciousness; psychoanalysis; application of science; workers' consciousness; development; class consciousness
Klassifikation Erhebungstechniken und Analysetechniken der Sozialwissenschaften; Psychologie; Sozialpolitik
Methode deskriptive Studie; empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1985
Seitenangabe S. 59-80
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 9 (1985) 4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top