Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Sechs-Eins-Zwo - D-P-O

Six-one-two - D-P-O
[Zeitschriftenartikel]

Tietel, Erhard

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-209413

Weitere Angaben:
Abstract Der Autor beschreibt unter dem Eindruck einer nach dem Praktikum erlittenen schweren Krankheit seine Eindrücke und Wahrnehmungen während des Praktikums in einer Beratungsstelle des Sozialpsychiatrischen Dienstes in Bremen. Er thematisiert seine Rolle innerhalb der Beratungsinstitution und geht auf seine Erfahrungen hinsichtlich der Zusammenarbeit des Sozialpsychiatrischen Dienstes mit anderen Institutionen und hinsichtlich seiner therapeutischen Bemühungen in einem Arbeitslosenzentrum ein. Abschließend analysiert er aus seiner Sicht den Konflikt zwischen Beratungsstelle und Leitungsgremium bezüglich der Bedeutung für den Erhalt eines Systems der psychosozialen Versorgung. Dies geschieht auf dem Hintergrund der Habermas'chen Differenzierung zwischen Lebenswelt (Beratungsstelle) und der Perspektive des Systems (Leitungsgremium). (RE)
Thesaurusschlagwörter application; studies (academic); training; counseling center; internship; social psychiatry; structural violence; examination regulations; psychologist; psychosocial care
Klassifikation Psychologie; psychische Störungen, Behandlung und Prävention; Arbeitsmarkt- und Berufsforschung; Sozialarbeit und Sozialpädagogik
Methode anwendungsorientiert; deskriptive Studie
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1984
Seitenangabe S. 60-82
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 8 (1984) 4
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top