Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


"Der Schlüssel zur Lösung der Arbeitslosigkeit liegt bei den Frauen ..." : Überlegungen zur Frauenarbeitslosigkeit an einem 'privilegierten' Beispiel: Arbeitslose Hoch- und Fachhochschulabsolventinnen

"The key to the solving of the unemployment problem rests with women ...": reflections on the unemployment of women shown with a 'privileged' example: Unemployed female graduates from universities and technical colleges
[Zeitschriftenartikel]

Biermann, Ingrid; Ziebell, Lindy

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-208619

Weitere Angaben:
Abstract In der Öffentlichkeit werden die Bedeutung der Berufsarbeit für Frauen und die psychischen Belastungen durch Arbeitslosigkeit noch als sekundär angesehen. Die Analyse der Autorinnen basiert auf 30 Intensivinterviews mit arbeitslosen Akademikerinnen. Die Berufsarbeit wird vorwiegend unter den Ansprüchen der Selbstverwirklichung, der Selbst- und Fremdbestätigung und der finanziellen Unabhängigkeit gesehen, die durch den Rückzug in die Familie nicht erfüllt werden können. Nicht absehbare Arbeitslosigkeit führt ebenso wie bei Männern zu Verlust an Selbstwertgefühl, negativem Zeiterlebnis, Tendenzen sozialen Rückzugs und gesundheitlicher Verschlechterung. (HD)
Thesaurusschlagwörter academic (female); women's employment; unemployment; career prospect; Federal Republic of Germany; psychological stress; occupational identification; woman; social effects
Klassifikation Arbeitsmarkt- und Berufsforschung; Berufsforschung, Berufssoziologie; Frauen- und Geschlechterforschung
Methode deskriptive Studie; empirisch
Sprache Dokument Deutsch
Publikationsjahr 1983
Seitenangabe S. 24-44
Zeitschriftentitel Psychologie und Gesellschaftskritik, 7 (1983) 2/3
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Creative Commons - Namensnennung, Nicht kommerz., Keine Bearbeitung
top