Export für Ihre Literaturverwaltung

Übernahme per Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Weiterempfehlen

Bookmark and Share


Recent trends of assimilation in Germany

Neuere Entwicklungen der Assimilation in der Bundesrepublik Deutschland
[Arbeitspapier]

Kalter, Frank; Granato, Nadia

Zitationshinweis

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgenden Persistent Identifier (PID):http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-200661

Weitere Angaben:
Körperschaftlicher Herausgeber Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen -ZUMA-
Abstract Die Studie untersucht, ob sich die Lebensumstände von Immigranten und der einheimischen Bevölkerung im letzten Jahrzehnt einander angeglichen haben. Die Idee einer sozialen Produktionsfunktion bildet den theoretischen Bezugsrahmen, um verschiedene Ansätze zur Assimilationsforschung zu integrieren. Empirisch stützt sich die Untersuchung auf eine multivariate Regressionsanalyse mit einem gemeinsamen Maß für Segregation. Diese Vorgehensweise erlaubt eine leichtere Einschätzung der Assimilationstrends hinsichtlich der relevanten Strukturmerkmale der demographischen Sozialstruktur und Bildungsexpansion. Mittels einer Typologie und der Zensusdaten von 1970, 1989 und 1996 werden Immigranten und Deutsche hinsichtlich Erziehung und Bildung, Arbeit und Beruf und Wohnort verglichen. Obgleich sich die Bildungskluft im untersuchten Zeitraum weiter verstärkt hat, kann insgesamt von einem Trend zur Assimilation - insbesondere der zweiten Generation nach der der 'klassischen' 'Gastarbeiter' - gesprochen werden. (ICA)

'This study investigates whether the life circumstances of immigrants and natives in Germany have converged within the last decades. Theoretically, the idea of social production functions is suggested as a general framework to integrate different assimilation approaches. Empirically, a method is used that combines the multivariate regression approach with common measures of segregation. This technique allows an easy assessment of assimilation trends taking into account relevant structural changes, in our case altering demographic compositions and the educational expansion. Immigrants and Germans are compared regarding central typologies of education, work, family, and place of residence through analyzing population censuses of 1970, 1989, and 1996. In spite of the fact that the educational gap has clearly widened over the years under observation, it will turn out that in respect of the other aspects of life the general trend appears to be towards assimilation, especially for the second generation of the 'classical' labor migrants.' (author's abstract)|
Thesaurusschlagwörter migration; labor; education; foreign worker; gainful employment; assimilation; alien; Federal Republic of Germany; integration; integration policy; life situation
Klassifikation Soziologie von Gesamtgesellschaften; Migration
Methode empirisch; empirisch-quantitativ
Sprache Dokument Englisch
Publikationsjahr 2001
Erscheinungsort Mannheim
Seitenangabe 34 S.
Schriftenreihe ZUMA-Arbeitsbericht, 2001/02
Status Veröffentlichungsversion; begutachtet
Lizenz Deposit Licence - Keine Weiterverbreitung, keine Bearbeitung
top