More documents from Kron, Thomas; Winter, Lars

Export to your Reference Manger

Please Copy & Paste
Bibtex-Export
Endnote-Export

       

Zum bivalenten Denken bei Max Weber, Niklas Luhmann und Hartmut Esser

Bivalent thinking according to Max Weber, Niklas Luhmann and Hartmut Esser
[collection article]

Kron, Thomas; Winter, Lars

fulltextDownloadDownload full text

(1273 KByte)

Citation Suggestion

Please use the following Persistent Identifier (PID) to cite this document:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0168-ssoar-197260

Further Details
Abstract Es wird gezeigt, dass Hartmut Essers Entwurf einer universalen soziologischen Theorie einem Wissenschaftsideal verhaftet bleibt, das das Prinzip der Dichotomisierung (über)betont und dabei in Gefahr gerät, dieses Prinzip aus der Analyse- in die Objektebene zu übertragen. In diesem Zusammenhang wird zunächst der Ansatz von Max Weber dargestellt, der auf der Gegenstandsebene durchaus die Vagheit der Welt anerkannt hat, allerdings keine Möglichkeit sah, diese Erkenntnis auf die soziologische Erfassungsebene zu übertragen. Als "Kontrastfolie" zu Essers Ansatz wird die Systemtheorie von Niklas Luhmann dargestellt, der einerseits die zweiwertige Logik zu überwinden versucht, letztlich aber nur eine bivalent operierende Systemtheorie entgegensetzen kann. Dass Esser in seiner Handlungstheorie einerseits über die Handlungstypologie Max Webers hinausgeht, andererseits dabei aber, logisch eher Luhmann folgend, ausblendet, was Max Weber für die Gegenstandsebene anerkannt hat, nämlich Mischformen und Ungenauigkeiten, wird anschließend verdeutlicht. Im Ergebnis zeigt sich daher, dass die Essersche Theorieanlage ebenso wie die Luhmannsche Systemtheorie nicht nur weiterhin dem bivalenten Denken verhaftet ist, sondern den bivalenten Ansatz sogar durch Übertragung auf die Gegenstandsebene radikalisiert. Stattdessen wird die Entwicklung von Techniken, Logiken und Theorien empfohlen, die Polyvalenzen berücksichtigen. (GB)
Keywords Weber, M.; Luhmann, N.; action theory; system theory; rational choice theory; ambivalence; sociological theory; theory comparison; interpretative sociology; social system; methodological individualism; logic; framing approach; model construction; Esser, H.; thinking; sociology; coding
Classification General Concepts, Major Hypotheses and Major Theories in the Social Sciences; General Sociology, Basic Research, General Concepts and History of Sociology, Sociological Theories
Method basic research; theory formation
Collection Title Integrative Sozialtheorie? Esser - Luhmann - Weber
Editor Greshoff, Rainer; Schimank, Uwe
Document language German
Publication Year 2006
Publisher VS Verl. für Sozialwiss.
City Wiesbaden
Page/Pages p. 489-514
ISBN 978-3-531-14354-5
Licence Deposit Licence - No Redistribution, No Modifications
data provider This metadata entry was indexed by the Special Subject Collection Social Sciences, USB Cologne
top